< Zur Mobilversion wechseln >

Sexuelle Belästigung: Taylor Swift verklagt Moderator, der ihr unter den Rock gegriffen hat

von

Die Sängerin Taylor Swift führt gerade einen wichtigen Kampf vor Gericht - gegen einen mutmaßlichen Belästiger.

Taylor Swift

JetztRed.(Wienerin)

Die Sängerin Taylor Swift führt gerade vor Gericht einen wichtigen Kampf - nicht nur für sich selbst, sondern für alle Frauen auf der Welt. 

Die Rede ist von einem Prozess wegen sexueller Belästigung. Swift beschuldigt den Moderator und DJ David Mueller, ihr im Jahr 2013 bei einem Fototermin gegen ihren Willen an den Hintern gefasst zu haben. Die 27-Jährige traf bei diesem Termin auf Fans und VIP-Gäste, als der Vorfall passiert sein soll. 

 

"Während seiner Begegnung mit Frau Swift griff Mueller vorsätzlich unter ihren Rock und begrapschte einen intimen Teil ihres Körpers auf unangemessene Weise, gegen ihren Willen und ohne ihre Erlaubnis mit seiner Hand", heißt es in von Swifts Anwälten eingereichten Gerichtsunterlagen. Die Sängerin wirft Mueller sexuelle Nötigung und Körperverletzung vor.

 

"Ich fühlte mich so verzweifelt"

 

Mit ihrem Prozess will Swift Gerechtigkeit, aber auch Sensibilisierung für das Thema sexuelle Belästigung, das viele Frauen betrifft. Sie will anderen Frauen Mut machen, auch vor Gericht zu gehen. Vom mutmaßlichen Täter fordert sie einen symbolischen Dollar - andere mögliche Entschädigungszahlungen will sie an Organisationen spenden, die Frauen vor sexuellen Übergriffen schützen wollen.

 

Tabu: 9 Promis sprechen über Fruchtbarkeitsprobleme

Alle 9 Bilder anzeigen »

 

Mueller hat zwei Tage nach dem Vorfall im Jahr 2013 seinen Job verloren und behauptet, ein Freund von ihm hätte Swift sexuell belästigt, nicht er. Er fordert wegen Verdienstausfällen drei Millionen Dollar von der Künstlerin.

 

Vergangenes Jahr wurde eine Aussage von Taylor Swift öffentlich, in der sie sagte: "Ganz egal, wie sehr ich wegrutschte, sie [die Hand, Anm.] blieb da." Und: "Ich fühlte mich so verzweifelt, erschüttert und verletzt wie noch nie zuvor."

 

Video: Sexuelle Belästigung On Air

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen