< Zur Mobilversion wechseln >

Selbstwahrnehmung: Wie dieses Model ihren Körper sieht vs. wie ihn andere sehen

von

Selten sind wir jemand anderem gegenüber so kritisch, wie uns selbst gegenüber. Vor allem auf Fotos.

Wie dieses Model ihren Körper sieht vs. wie wir ihn sehen

Jetztred.(Wienerin)

Wer sich auf einem Foto noch nie abgrundtief hässlich gefunden hat, der hebe die Hand. Wir sind unsere eigenen, größten Kritikerinnen, kennen jeden noch so kleinen Makel unseres Körpers und wissen, wo wir sie suchen müssen.

Und es geht uns anscheinend allen so: Model und Vloggerin Louise Aubrey hat auf Instagram ein Posting geteilt, das zeigt, wie sie ihren Körper sieht - und wie ihn die Welt sieht.

 

Body Positivity: Sexy mit Dehnungsstreifen

Alle 7 Bilder anzeigen »

 

Aubrey läuft auf dem Foto über einen Strand, dreht sich nach hinten, lacht in die Kamera. Eine schöne junge Frau, glücklich sieht sie aus. Was sie sieht: Die Nase zu groß, der Bauch zu dick, der Popo voller Cellulite.

 

 

⚡️ I am guilty. I am here to always be completely honest, because I feel social medias need more of it. | As much as I preach self love and truly made some progress accepting myself, there is something I really struggle with : pictures. . . Whenever I see a picture of me, the first things which catches my eyes are my FLAWS. I always see what is wrong. "Too close". "My nose appears too big." "My legs look too white". "I look terrible" This is usually what follows when someone show me a picture they took of me. . . YET, I really do not look at people's flaws first when I look at a picture of someone else ! On the contrary, I tend to focus on their assets. . . So why not do the same with yourself ? We really need to learn not to be so harsh on ourselves. It is not healthy. I am going to work on it, and I hope you will too. 💛 _____________________________________ ⚡️ Je plaide coupable. Vous savez que l'honnêteté est une valeur que je chérie; et je trouve que ca manque sur les réseaux sociaux. | Malgré que je prêche l'acceptance et l'amour de soi et que j'ai fait de réels progrès sur le sujet, il y a quelque chose avec lequel j'ai toujours beaucoup de mal : les photos. . . A chaque fois que je vois une photo de moi, tout ce que je vois en premier sont mes défauts. Je vois toujours ce qui ne va PAS. "Trop proche" "Mon nez paraît trop gros" "J'ai l'air trop blanche" "Supprime" : ce sont généralement mes premières réactions après avoir vu une photo de moi. . . Pourtant, ce n'est pas du tout comme ça que je réagis quand je vois une photo de quelqu'un d'autre ! Au contraire, j'ai plutôt tendance à voir leurs atouts . . Alors pourquoi ne l'applique-t-on pas à nous-même ? On doit vraiment apprendre à ne pas être aussi dur envers soi-même. Ce n'est pas sain. Je vais travailler dessus, et j'espère que vous aussi. 💛

A post shared by Louise| PARIS |Thinker & Maker (@mybetter_self) on

 

"Ich bin schuldig," schreibt Aubrey. "So sehr ich auch Selbstliebe predige, und dabei auch schon Fortschritte gemacht habe, gibt es etwas, das wirklich schwer für mich ist: Fotos.

 

"Wir müssen echt lernen, nicht so hart zu uns selbst zu sein"

 

"Immer, wenn ich ein Foto von mir sehe, ist das erste, was ich wahrnehme, meine Makel. Ich sehe nur, was falsch ist. 'Zu nah. Meine Nase sieht zu groß aus. Meine Beine sind zu blass. Ich sehe schrecklich aus.' Das passiert üblicherweise, wenn mir jemand ein Foto zeigt, dass er von mir geschossen hat."

 

 

 

"ABER bei anderen schaue ich nicht auf ihre Makel, wenn ich mir Fotos von ihnen ansehe. Im Gegenteil, ich sehe eher ihre Vorzüge."

Also warum machen wir nicht das auch bei uns selbst? Wir müssen echt lernen, nicht so hart zu uns selbst zu sein. Es ist nicht gesund. Ich werde daran arbeiten und ich hoffe, ihr auch."

 

Video: Im Wiener Gänsehäufel funktioniert das mit der Body-Positivity

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen