< Zur Mobilversion wechseln >

Furz: Wenn man in der Yoga-Klasse pupsen muss

von

Ein Gedanke, der wohl jeder Yogini schon mal kam: Was, wenn die nächste Position mehr Wind macht als geplant? Laura Mazza vom Blog Mum on the Run ist genau das passiert. Und sie ist eine wahre Heldin.

Wenn man in der Yoga-Klasse pupsen muss

Jetztred(Wienerin)

Die Australierin Laura Mazza betreibt den Blog Mum on the Run und leidet nach der Geburt ihrer Kinder unter etwas, das viele Mütter kennen: einer Rektusdiastase, also einer starken Überdehnung der senkrechten Bauchmuskeln. „Kinder zu haben, hat meine Bauchmuskeln geteilt wie Moses das Rote Meer“, schreibt Mazza. „Ja, das ist nicht gut und mein Bauch zeigt spitz nach vorne. Also versuche ich, fitter zu werden und ein Physiotherapeut hat mir Yoga empfohlen.“

Also zog sich Laura eine Yogahose an – „für jemanden, der bisher nie Yoga gemacht hat, besitze ich verdammt viele Yogahosen“, suchte sich einen Yogakurs und legte los. Bis etwas passierte, vor dem sich jeder und jede, der oder die schon mal an einem Yoga-Kurs teilgenommen hat, gefürchtet hat.

 

 

Beim "Herabschauenden Hund" ist es passiert

Zuerst kam die Erkenntnis, dass sie ihre Socken würde ausziehen und somit ihre „haarigen Zehen“ herzeigen würde müssen. Kein Grund, sich zu genieren. Als Laura dann ihr Gefühl in dieser Menge an stromlinienförmigen Körpern, die sich alle zu kennen scheinen, beschreibt, sind wir schon ganz bei ihr. Hat sich nicht jeder von uns schon mal so in einer Sportklasse gefühlt? Laura lässt sich nicht einschüchtern und legt los. Yoga fühlt sich gut an, sie fühlt sich wohl. Bis die Position des Herabschauenden Hundes kommt. Und sie daran erinnert, dass die Kontrolle über ihren Unterleib nicht die beste ist.

 

Ja, es passiert. Laura furzt. Leise zwar, aber “dann nahmen wir eine Position ein, in der mein Kopf zwischen meinen Beinen ist, und der Gestank trifft mich wie ein Schlag ins Gesicht.“

„Ich überlege: Soll ich gehen? Verlasse ich das Land? Passiert das gerade wirklich?? PASSIERT MIR DAS GERADE? Ich schau nicht nur aus wie ein Sandler, jetzt stink ich auch noch.“

 

Wieauchimmer. Der Furz war leise, sie muss nicht sagen, dass sie es war, also reißt Laura sich zusammen und macht weiter – eine wahre Heldin. „Wisst ihr was: Jeder von uns furzt und ich tu’s auch“, schreibt sie. „Also mache ich damit weiter, mich in diese absurden Positionen zu verbiegen und spanne meine Bauchmuskeln an. Fitness, ich komme.“

 

VIDEO: Die beste Übung nach der Schwangerschaft

 

Ein bisschen weiter dehnen - bis es zu spät ist

Laura ist also wieder voll bei der Sache. Bis die Yoga-Lehrerin kommt. Und alles ruiniert. Als sie die Runde macht, um Positionen nachzubessern, hält sie auch bei Laura – die sich auf das Schlimmste gefasst macht: „Die Lehrerin geht herum und drückt bei allen den Rücken noch ein Stück weiter runter … ich dachte, oh Gott, davon werde ich wieder Rückenschmerzen bekommen. Ich spanne also mein Arschloch ganz fest an, damit nicht noch ein Furz entfliehen kann.“ Spoiler Alarm: Es war nicht fest genug.

 

“Sie kommt rüber … drückt meinen Rücken nach unten … und buuuuuuuuuurrppppfffffff. Die lauteste Trompete kommt aus meinem Hintern. Ich erstarre und denke, oh mein Gott. Oh mein Gott. OH MEIN GOTT. Heilige Mutter Gottes. Was ist da gerade passiert, ich muss träumen. Ganz sicher, das ist ein Alptraum”, schreibt sie auf Facebook.

 

Für Laura der einzige Weg: Aufstehen, Sachen packen, gehen. Es ist okay, aufzugeben und den Herabschauenden Hund ein andermal „zu vertiefen“. Laura erzählt weiter: „Als ich mich umdrehe und die Tür hinter mir schließen will, sehe ich in die entsetzten Augen der anderen, die mich geschockt anstarren. Die Yoga-Lehrerin sieht mich an, verbeugt sich mit gefalteten Händen und sagt: ‚Namasté‘.“

Mehr bleibt uns nach dieser herrlich ehrlichen Geschichten auch nicht zu sagen: Namasté, Laura. Du bist eine von uns.

 

VIDEO: Die beste Übung gegen verspannte Schultern bei Mamas und Papas

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO