< Zur Mobilversion wechseln >

Fragwürdiges Video: Vegane Food-Bloggerin: "Nur eine leichte Periode ist gesund"

von

Sie raten jungen Frauen, ihre Ernährung umzustellen, um eine leichtere Blutung zu haben.

JetztRed.(Wienerin)

Wir alle wissen, dass unsere Menstruation ein normaler Teil unseres Körpers ist. Geht es jedoch nach einer Gruppe veganer Bloggerinnen, die vom Online-Magazin Broadly porträtiert wurden, ist unsere Periode etwas "Giftiges", das unseren Körper verlässt, und eine starke Blutung ist ein Zeichen einer extrem "giftigen" Ernährung oder eines sehr schädlichen Lebensstils.

Kein Scherz. Die Bloggerinnen - Freelee the Banana Girl und Miliany (RawVeganLiving Blog) - beharren darauf, dass nur extrem leichte Blutungen "natürlich" sind, und dass Schmerzen während der Periode und starke Blutungen das Resultat einer fettigen Ernährung sind.

Vegane Rohkost stoppt Menstruation?

"Wenn es so ungesund sein soll, dass ich meine Tage nicht bekomme, warum fühle ich mich dann so gut?", fragt Freelee the Banana Girl in einem YouTube-Video. Sie sagt, dass nach der Umstellung auf Rohkost und vegane Ernährung ihre Periode komplett aufgehört hätte. Tatsächlich erleben das auch andere Frauen, wenn sie ihre Ernährungsweise drastisch umstellen, so Broadly.

 

Negativpreis: Die 5 gefährlichsten Produkte in der Frauenhygiene

Alle 7 Bilder anzeigen »

 

Doch gesund ist das trotzdem nicht. Unregelmäßigkeiten bei der Periode oder gar ein Ausbleiben, wenn frau nicht schwanger ist, sind alarmierende Anzeichen. Denn das kann entweder auf Krankheiten hindeuten oder etwa auf einen starken, plötzlichen Gewichtsverlust. Natürlich können zum Beispiel PMS-Symptome durch eine gesündere Ernährung gemildert werden, doch ein völliges Ausbleiben der Regelblutung ist ein Grund zur Sorge und sollte ärztlich abgeklärt werden.

"Was wäre, wenn ich euch sagen würde, dass das alles nur eine einzige große Lüge ist?"

"Man hört auch immer wieder, dass man weniger Sport machen und mehr Kalorien und pflanzliche Fette zu sich nehmen sollte, damit man seine Tage wieder bekommt. Doch was wäre, wenn ich euch sagen würde, dass das alles nur eine einzige große Lüge ist?", schreibt Miliany in ihrem Blog RawVeganLiving.

 

 

Der Rohkost-Blog RawforLife schreibt: "Die Schmerzen, das Blut und PMS – vielleicht sollte man die Menstruation lieber als 'Fluch' bezeichnen. Ein Fluch, der uns heimsucht, weil wir seelisch und körperlich nicht so leben, wie wir sollten."

Und das Schlimmste daran: trotz dieser gesundheitsgefährdenden Theorien sind ihre Videos und Blogs sehr gut besucht. 

 

Video: Gründe, die für die Menstruationstasse sprechen

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO