< Zur Mobilversion wechseln >

Ribcage: Löst dieser absurde Körper-Trend auf Instagram den Thigh Gap ab?

von

Weder schön, noch erstrebenswert - trotzdem gerade in aller Munde. Der "Ribcage"-Trend veherrlicht Magerideale. Schon wieder.

JetztRed.(Wienerin)

Egal, wie sehr wir es verurteilen und wie oft wir darüber berichten: Das Mager-Ideal auf Instagram scheint regelmäßig, neue absurde Formen anzunehmen.

In den letzten Wochen fügten prominente Instagram-Models ein neues Ideal der langen Liste der Mager-Trends hinzu, das bei vielen Experten für Bedenken sorgt. 

Pics or It Didn't Happen: Diese Instagram-Bilder darfst du nicht sehen

Alle 6 Bilder anzeigen »
 

Mehr lesen: Es gibt ein noch schädlicheres Körperbild als jenes von Victoria's Secret

Hast du schon meine sexy Rippen gesehen?

Der sogenannte "Ribcage" (dt. Brustkorb) Trend verherrlicht hervorstehende Rippen und inszeniert diese mit kunstvollen Schattenspielchen. Das mag für manche zwar "cool" aussehen, trotzdem ist es in Wahrheit nichts anderes als die Zurschaustellung eines ausgemergelten, dürren Körpers. 

Vielen Stars wie Bella Hadid, Kourtney Kardashian & Co. müsste eigentlich mittlerweile bewusst sein, dass sie mit ihren Millionen an Instagram-Followern auch ein großes Vorbild für junge Frauen darstellen und mit ihren Körperbildern Mädchen stark beeinflussen. 

 

Mehr lesen: #hunger Was Magertrends auf Instagram mit jungen Frauen machen

 

Doch bei Bilder wie diesen, müssen wir uns manchmal fragen: Ist es euch eigentlich egal, welchen Einfluss ihr auf junge Mädchen ausübt?

Ganz abgesehen davon, dass es äußerst fraglich ist, was an der Inszenierung des menschlichen Knochengestells so attraktiv sein soll?

Elle US cover story by Terry🕊👼🏼💙

Ein Beitrag geteilt von Bella Hadid (@bellahadid) am

Reflect and recharge 📍❤️🍒

Ein Beitrag geteilt von Bella Hadid (@bellahadid) am

 

Zwar bezweifeln Experten, dass der "Ribcage" Trend tatsächlich zum neuen "Tigh Gap" werden könnte. Aber, ob Trend oder nicht - niemand wird abstreiten können, dass Ideale wie diese unsere Körperbilder nachhaltig beeinflussen und auch schädigen können. Und das sollten auch Bella & Kourtney wissen.

 

Mehr lesen: Essstörungs-Reportage: „Eine Essstörung ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Sensibilität"

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

1 Kommentare
Gast: FaintHeart
21.05.2017 12:54

das können nicht nur Magersüchtige

Ich bin normal gebaut (36/38, B-Körbchen, Hüftspeck) und wenn ich mich strecke sieht man meinen Brustkorb.