< Zur Mobilversion wechseln >

Viral: Mutter an Schule: "Meine Tochter macht keine Hausaufgaben mehr"

von

"Mein Kind muss Kind sein." Weil ihre Tochter zusehends unter dem Schulstress litt, schrieb eine Kanadierin einen Brief an deren Schule - und hat damit offensichtlich einen Nerv getroffen.

Meine Tochter macht keine Hausaufgaben mehr

JetztRed.(Wienerin)

Bunmi Laditan lebt mit ihrer Familie im kanadischen Quebec. Die Mutter von drei Kindern schrieb einen Brief an die Schule ihrer zehnjährigen Tochter, der ein Problem anspricht, das wohl viele Eltern kennen: Die Zeit, die für Schulaufgaben und Lernen aufgewendet wird, raubt den Kindern ihre Freizeit. Kein Wunder, dass Bunmis Posting mittlerweile über 16 Tausend Mal geteilt wurde.

"Mein Kind muss Kind sein"

"Mein Kind ist fertig mit Hausaufgaben. Ich habe eben eine Email an ihre Schule geschickt mit der Info, dass damit Schluss ist. Ich habe geschrieben 'drastisch reduzieren', weil ich versucht habe, höflich zu sein, aber eigentlich ist sie damit komplett fertig.

Meine Zehnjährige liebt es, zu lernen. Sie liest selbstständig zehn bis 12 Bücher im Jahr und macht sich schlau, wenn sie etwas interessiert. ... Aber in den letzten vier Jahren habe ich gemerkt, wie sie in der Schule immer mehr und mehr unter Stress gerät. Und mit Stress meine ich Brustschmerzen, sie wacht viel zu früh auf und Angst vor der Schule im Allgemeinen.

Sie ist täglich von 8:15 bis 16 Uhr in der Schule, kann mir bitte jemand erklären, warum sie jeden Abend noch zwei bis drei Stunden lang Hausaufgaben machen muss?

Wie kann es sinnvoll sein, bis 18:30 Hausübungen zu machen, danach Abendessen, dann eine Stunde Freizeit (oder Hausübungen fertig machen), bevor sie schlafen geht?

Ist Zeit für die Familie nicht wichtig? Ist Zeit, in der sich ein Kind zu Hause entspannt, nicht wichtig? Oder soll sie im Alter von zehn Jahren zu einer Art Junior-Workaholic werden? ...

Kinder brauchen Zeit, um ganz einfach ihre Kindheit zu genießen oder sollen sie das nur am Wochenende machen (wobei wir auch am Sonntag Hausaufgaben machen)? ...

Wir alle wollen, dass unsere Kinder aufwachsen und Erfolg haben. Ich galube an Bildung, aber ich glaube nicht eine Sekunde daran, dass die Schule das Leben eines Kindes beherrschen sollte. Es ist mir egal, ob sie eines Tages nach Harvard geht. Ich möchte, dass aus ihr eine intelligente, umsichtige, freundliche, inspirierte, spirituelle Person wird, die Balance in ihrem Leben findet. Ich möchte, dass sie mental und emotional gesund ist. Ich möchte, dass sie weiß, dass die Arbeit nicht das ganze Leben, sondern ein Teil davon ist. ...

Mein Kind muss vor allem Kind sein."

 

My kid is done with homework. I just sent an email to her school letting her know she's all done. I said "drastically...

Posted by Bunmi Laditan on Dienstag, 25. April 2017

Zusstimmung von Lehrerinnen und Lehrern

In einem späteren Kommentar ergänzte Bunmi:

BunmiKLaditan/Facebook.com BunmiKLaditan/Facebook.com
Und erhielt prompt Zustimmung von LehrerInnen und KinderpsychologInnen, die dasselbe beobachten:

Kim Tang/Facebook Kim Tang/Facebook

Katie Chavarria/Facebook.com Katie Chavarria/Facebook.com

Erin Avirett/Facebook.com Erin Avirett/Facebook.com

 

Bunmi wartet nun auf Rückmeldung der Schule und rechnet damit, ihre Kinder früher oder später zu Hause unterrichten zu müssen, um ihnen Schulstress zu ersparen.

 

WEITERLESEN: Warum immer häufiger schon bei Kindern ein Burn-Out diagnostiziert wird

 

Spaß ohne Stress: 8 entspannende Eltern-Kind-Aktivitäten

Alle 9 Bilder anzeigen »
 

 

VIDEO: 6 absurde Tipps für die "Bikini-Figur"

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen