< Zur Mobilversion wechseln >

Selbstverteidigung : "Not today, Motherf***er!" - Joggerin bekämpft brutalen Angreifer erfolgreich mit Kampfruf

von

Die Joggerin hatte drei Wochen vor dem Vorfall einen Selbstverteidigungskurs besucht.

Instagram/run_kiwi_run

JetztRed.(Wienerin)

Es ist der größte Albtraum jeder Sportlerin: Beim Training überfallen zu werden. So erging es der Joggerin Kelly Herron aus Seattle, die gerade dabei ist, für einen Marathon zu trainieren.

 

Die 23-Jährige war gerade mitten im Training im Golden Gardens Park in Seattle, als sie eine kleine Klopause einlegte und eine öffentliche Toilette besucht. Gary Steiner, 40, ist bei der Polizei schon für sexuelle Übergriffe bekannt und hatte sich auf der Toilette versteckt. Er versuchte die Joggerin zu attackieren. Kelly hatte drei Wochen zuvor einen Selbstverteidigungskurs besucht und entschied sich, alles was sie gelernt hatte, anzuwenden: In einem Adrenalinansturm bekämpfte sie ihren Abgreifer brutal und schaffte es schlussendlich, ihn im Klo einzusperren, bis die Polizei vor Ort war.

 

"Ich hab für mein Leben gekämpft und geschrien: 'Nicht heute, motherfu***er!', ihm ins Gesicht gekrallt, immer wiieder  zurückgeschlagen und niemals aufgegeben." Auf ihrem Instagram hat sie ein Bild geteilt, auf dem die GPS-Daten ihres Lauftrackings den Weg ihres Kampfes rund um die öffentliche Toilette zeigen. Das Bild wurde über 25.000 Mal gelikt.

 

My biggest running nightmare became reality- 4 miles into my long run Sunday afternoon, I stopped to use the restroom and was assaulted by a man hiding in a stall (that is my GPS in red lines). I fought for my life screaming("Not today, M**F**er!"), clawing his face, punching back, and desperately trying to escape his grip- never giving up. I was able to lock him in the bathroom until police arrived. Thankfully I just took a self-defense class offered at my work and utilized all of it. My face is stitched, my body is bruised, but my spirit is intact. #fightingchanceseattle #ballard #runnersafety #marathontraining #womensselfdefense #myballard #fightlikeagirl #fightback #dontbeavictim #nottodaymotherfucker #youcantbreakme #instarunners #garmin #garminvivosmarthr

Ein Beitrag geteilt von Kelly Herron (@run_kiwi_run) am

Kellys Botschaft ist klar: "Ich möchte, dass Frauen niemals aufhören zu kämpfen und zu laufen! Ich wollte kein weiteres, stummes Opfer sein - es gibt eine Überlebensbotschaft die zu wichtig ist, als dass wir sie nicht weitertragen würden!" Laut einer aktuellen Studie haben 43 Prozent aller Frauen schon einmal Belästigung beim Joggen erfahren, im Vergleich zu nur 4 Prozent aller Männer.

 

So kämpfen FrisörInnen gegen häusliche Gewalt:

 7 Arten, wie du dir dein Leben selbst zur Hölle machst 

 

 

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen