< Zur Mobilversion wechseln >

Erfolg: Melanie Segard wird als erste Frau mit Trisomie 21 das Wetter moderieren

von

Die junge Französin Mélanie Segard erfüllt sich einen Traum und wird damit zur Symbolfigur: Am heutigen Dienstag wird sie als erste Wettermoderatorin mit Trisomie 21 beim französischen Sender France 2 auftreten.

facebook.com/Melanie peut le faire

JetztRed.(Wienerin)

Am Dienstagabend um 20.35 Uhr wird die 21-jährigen Mélanie Segard auf dem Sender France 2 das Wetter ansagen, berichtet derstandard.at. Sie ist damit der erste Mensch mit Trisomie 21, der im TV moderiert. Zuvor hatte die junge Frau auf der Facebook-Seite "Mélanie peut le faire" (dt. "Mélanie kann das schaffen") über 200.000 Unterstützer sammeln können.

Auf ihrem Facebook-Profil schrieb Mélanie: "Ich bin anders. Aber ich will allen zeigen, dass ich eine Menge Dinge tun kann. Das will ich beweisen, indem ich im Fernsehen auftrete."

Demain je réalise mon rêve et j’ai le coeur qui bat. 14 mars à 20h35 sur FRANCE 2 #melaniepeutlefaire Mélanie peut le faire

Posted by Mélanie peut le faire on Montag, 13. März 2017

Auch der französische Verein Unapei, der geistig behinderte Menschen und ihre Familien unterstützt, begleitete Mélanie bei ihrer Entscheidung. Menschen mit Down Syndrom seien zu Großleistungen fähig, wenn man sie entsprechend begleite, erklärte ein Sprecher von Unapei gegenüber dem Standard.

Warum sie ausgerechnet das Wetter ansagen wolle, erklärte Mélanie so: "Ich mag halt einfach die Sonne, den Regen, sogar den Winter - alles!"
Ob ihr Auftritt einmalig bleibt oder ob die 21-Jährige öfter im Fernsehen zu sehen sein wird, ist noch nicht klar.

 

VIDEO: Diese Frau hilft Menschen mit Behinderung

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen