< Zur Mobilversion wechseln >

Politik: Amal Clooney ist viel mehr als eine schwangere Mode-Puppe

von

Anwältin Amal Clooney hielt vergangene Woche eine ergreifende Rede über den Genozid des IS an dem Volk der Jesiden. Was die Welt und Medien aber viel mehr interessiert: In welchen Designerfetzen sie ihre Babybauch hüllt.

Amal Clooney Addresses UN High Level Event On Bringing ISIL To Justice

JetztKatrin Halbhuber(Wienerin)

"Ich spreche zu Ihnen, der irakischen Regierung, und zu Ihnen, den UN-Mitgliedsstaaten, und frage Sie: Warum? Warum wurde nichts getan? Lassen Sie den IS nicht mit Völkermord davonkommen."

So engagiert trat Amal Clooney, Menschenrechtsanwältin von internationalem Ansehen, am vergangenen Donnerstag vor die UNO und forderte von der Gemeinschaft unmittelbares Handeln gegen den laufenden Genozid des Islamischen Staates an den Jesiden. Clooney vertritt die Anliegen ihrer jesidischen Klientin und Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad, die Vergewaltigung und Gefangenschaft durch den IS überlebt hat.

Amal Clooney: "die Frau von George" und "werdende Mutter"

Eine intelligente, erfolgreiche, kompetente Frau kämpft gegen ein großes Unrecht.

Dummerweise ist diese Frau mit Hollywood-Star George Clooney verheiratet. Denn spätestens seit der Hochzeit der beiden 2014 ist die schöne Amal halt vorrangig die Frau von George. Und damit ist ihr Kleiderschrank für die Medien wichtiger als ihr Job. Seit bekannt wurde, dass das Paar Zwillinge erwartet, sucht die ganze Welt auf Fotos den Babybauch der britisch-libanesischen Juristin und fachsimpelt, welches Etuikleidchen den neuen Rundungen denn am besten schmeichelt.

(c) Getty Images (Mike Coppola) Amal Clooney Visits The Secretary-General Of The United Nations Antonio Guterres

Wenn Amal Clooney den neuen UN-Generalsekretär Antonio Guterres trifft, meldet Bunte.de: "Hier setzt sie ihren Babybauch gekonnt in Szene" und verweist auf eine Bildergalerie über die "stylishste Anwältin der Welt".

Über Amals Auftritt bei der UNO twitterte das amerikanische TIME Magazine:

Von UserInnen hagelte es einen Shitstorm:

 

Schon einen Tag nach dem Internationalen Frauentag am 8. März hat sich also ganz gut gezeigt, warum wir ihn brauchen: Weil eine Menschenrechtsanwältin mit  plötzlich nur mehr "werdende Mutter" und "die Frau von ..." ist.

 

 

VIDEO: Warum ist es wichtig, eine Feministin zu sein?

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen