< Zur Mobilversion wechseln >

Homosexuelle: Christian Kern spricht sich für Aufhebung des Eheverbots aus

von

Nach Stöger und Oberhauser ist Kern bereits das dritte Regierungsmitglied, das die Forderung nach Aufhebung des Eheverbotes klar unterstützt, wie eine Aussendung des Rechtskomitees LAMBDA betont.

JetztRed.(Wienerin)

 

"Ich freue mich, dass Bundeskanzler Christian Kern alle Unklarheiten beseitigt hat, und sich in seinem jüngsten Statement für die parlamentarische Initiative 'Ehe Gleich!' klar zur Aufhebung des Eheverbots für gleichgeschlechtliche Paare bekennt" betonte heute Dr. Helmut Graupner, Erstunterzeichner der parlamentarischen Initiative "Ehe Gleich!" und Präsident des Rechtskomitees Lambda (RKL).

 

Hatte Kanzler Kern bei seiner historischen Rede im Juni auf der Wiener Regenbogenparade noch allgemein von Gleichstellung gesprochen, tritt er nun erstmals ausdrüklich für die Öffnung der Ehe ein.

 

Nach dem öffentlichen Vorstoss von Sozialminister Alois Stöger und Gesundheits- und Frauenministerin Sabine Oberhauser am 11. und 12. August 2016 zur Aufhebung des Eheverbots für gleichgeschlechtliche Paare, und dem weiteren Vorstoss von SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder am 20. August 2016 "ist Bundeskanzler Christian Kern nun das dritte Regierungsmitglied und der vierte Spitzenpolitiker der SPÖ, der unser Anliegen so prominent unterstützt.

Bereits über 50.000 Unterschriften für EHE GLEICH!


Ebenso erfreut ist Graupner "dass mittlerweile schon über 50.000 Österreicherinnen und Österreicher die Initiative 'Ehe Gleich!' unterschrieben haben, entweder auf Papier oder elektronisch auf der Parlamentshomepage. Damit sind wir bereits eine der erfolgreichsten Bürgerinitiativen überhaupt!"

Das neue Statement von Christian Kern


"Vielfalt, Offenheit und Toleranz - das ist das Leben im 21. Jahrhundert. Diskriminierung darf in unserer Gesellschaft keinen Platz mehr haben. Am stärksten ist unsere Gesellschaft, wenn alle gleich an Chancen und Rechten sind. Die Öffnung der Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare ist hoch an der Zeit", so der Bundeskanzler.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen