< Zur Mobilversion wechseln >

Google Trends: Wir haben Google gefragt: Interessiert die Österreicher Valentinstag?

von

Wir haben exklusiven Einblick von Google darüber, für wie wichtig die Österreicher den Valentinstag halten.

JetztRed. (Wienerin)

Wenn man den Medienberichten und Presseaussendungen der letzten Wochen glaubt, dann müsste der Valentinstag ein riesiges Thema für die Österreicher sein. Immerhin können wir uns kaum noch retten vor Artikeln darüber, wie Singles den Valentinstag überstehen, was man am besten machen kann und welche Geschenke am passendsten für den Partner sein könnten. Der Tag ist zwar keine Erfindung der Floristen und Grußkartenindustrie, wird aber definitiv davon angefeuert. Um herauszufinden, ob der Tag der Liebe die Österreicher tatsächlich so beschäftigt, haben wir exklusive Statistiken von Google zur Verfügung gestellt bekommen.

 

Suchanfragen zum Valentinstag

Die Google Trends-Abfrage zeigt, dass seit Ende Jänner 2016 die Suchanfragen in Österreich zum Valentinstag stark angestiegen sind. Zunehmend wird auch nach Geschenken gesucht. Romantik scheint in der Steiermark, Oberösterreich und in Wien besonders ausgeprägt zu sein, von dort kamen
die meisten Suchanfragen zum Valentinstag.

 

Der zeitliche Verlauf zeigt, dass diie Suchbegriffe Blumen, Schokolade und Schmuck zum Valentinstag hin nicht weiter ausscheren. Bonboniere scheint grundsätzlich kein oft gesuchter Begriff zu sein. "Valentinstag" hingegen scheint die Österreicher ab Ende Jänner kontinuierlich mehr zu interessieren. Das könnte natürlich auch an den vermehrten Medienberichten zum Thema "Valentinstag" liegen, die das Interesse der Bevölkerung ankurbeln, aufgrund dieser Daten ist eine tiefergehende Analyse allerdings nicht möglich. Mit Google Trends kann man die Häufigkeit der Anfragen von bestimmten Suchbegriffen auslesen.

 

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen