< Zur Mobilversion wechseln >

Viral: Diese Microblading-Horrorgeschichte geht durchs Netz

von

Microblading ist in aller Munde und soll unsere Augenbrauen verschönern. Bei dieser Frau ist das aber so ziemlich in die Hose gegangen.

TrendsRed.(Wienerin)

Augenbrauen sind wichtig. Das wissen alle, die sich ihre Härchen über den Augen nach den ersten Zupf-Attentaten wieder wachsen haben lassen. Manchmal braucht es aber nur eine falsche Entscheidung und der Traum der Wunderbraue ist dahin. 

So geschehen ist das auch bei einer Facebook-Userin, die eine wahre Horrorgeschichte über Erlebnisse beim Microblading gepostet hat.

Wer "Microblading" noch nicht kennt: Dabei werden unter die Brauen kleine Permanent-Tattoos gemacht, die so prägnant und dünn aussehen sollen wie natürliche Haare (hier mehr dazu). 

 

Browgame: Eine Zeitreise durch die Geschichte der Augenbraue

Alle 10 Bilder anzeigen »

 

Auf den ersten (weit entfernten) Blick sieht das Ergebnis der Facebook-Nutzerin auch gar nicht so schlimm aus. Zoomt man jedoch heran (auf das Bild klicken), entdeckt man, dass hier ein bisschen etwas schief gelaufen ist. 

 

Twitter/@chaeronaea

"Ich habe sie erst heute machen lassen - gibt es einen Weg, sie zu entfernen oder sie lasern zu lassen? Ich bin komplett fertig", schrieb die Frau.

 

Das ist tatsächlich eine gute Frage: Wenn dir jemand so die Augenbrauen ruiniert - was macht man da am besten?

Laut dem Online-Magazin "Refinery29" ist das Weglasern, wie man es von Tätowierungen kennt, tatsächlich die gängigste Methode. Es gebe aber auch salzbasierte Produkte, die man in die Haut injizieren kann - so wie das Pigmentieren während des Microbladings - die dabei helfen, das Pigment beim Abschuppen wieder herauszuholen. Doch das müsse mehrmals wiederholt werden und sei ein langer Prozess.

Eine andere Option ist, nach der Behandlung schnell die Augenbrauen zu waschen - doch die Chancen, dort irgendetwas wegzubekommen, sind sehr gering. In diesem Fall bleibt der Leidtragenden wohl nichts anderes übrig als zu warten, bis das Ganze von selbst nach einem Jahr wieder verschwindet. Autsch.

 

Mehr zum Thema: 7 verrückte Beauty-Behandlungen, die 2017 in aller Munde sein werden

 

Video: 6 absurde Tipps für die Bikinifigur

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen