< Zur Mobilversion wechseln >

Körpergeruch: Aus Angst vor Schweißgeruch haben die Japaner dieses Tool entwickelt

von

Für Japaner ist der Gedanke, Körpergeruch zu haben, ein Albtraum. Jetzt soll ein elektronisches Testgerät im Alltag verraten, ob das Deo noch hält.

Frau schwitzt

Trendsred(Wienerin)

Die japanische Firma Konica Minolta - eigentlich bekannt für ihre Fotokopierer - will jetzt aus der Angst der Japaner vor Körpergeruch Profit schlagen. Ein neues elektronisches Gerät namens KunKun—was übersetzt "schnüffel schnüffel" heißt, soll Schweißgeruch aufspüren ... vor allem den von Männern mittleren Alters, die angeblich besonders gefährdet sind. (Für die Zielgruppe Männer ab 40 gibt es in Japan sogar spezielle Duschgels, die den spezifischen Körpergeruch überdecken sollen.)

PR Konica Minolta KunKun

KunKun soll noch diesen Sommer auf den Markt kommen und mehrere hundert Dollar kosten.

Ein erstes Video zum neuen Gadget KunKun erklärt die Funktion. Das Gerät, das über eine App direkt mit dem Handy verbunden ist, verrät den Status Quo. Das Gadget dunterscheidet dabei drei Geruchstypen - bereits von Kleidung angenommenen Schweiß-Duft, Ältere-Menschen-Duft sowie schlecht riechende Füße.

 

 

Japan gilt als das Land mit den höchsten Hygienestandards. Konica Minolta-Manager Daisuke Koda: "Es ist schwierig, den eigenen Körpergeruch wahrzunehmen. Meist riecht man es erst, wenn es zu spät ist! Wir befreien Menschen vor dieser Angst."

Wir warten gespannt auf die Lancierung des neuen Gadgets und verlassen uns zwischenzeitlich auf ein gutes Deo. Hier geht es zum aktuellen WIENERIN Deotest.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen