< Zur Mobilversion wechseln >

Nasenkorrektur: Nasenkorrektur in 20 Minuten? Diese Methode macht"s möglich!

von

Minimaler Einsatz, maximales Ergebnis? Eine neue Beauty-Methode "spritzt" Ihre Nase in Form, ganz ohne OP!

Nasen-Korrektur in 20 Minuten

TrendsRed.(Wienerin)

Eines vorweg: Nein, wir sind keine Fans von plastischer Chirurgie, schmerzhaften Prozeduren und aufwändigen Operationen im Namen der Schönheit. Trotzdem hat die Schönheitsmedizin absolut ihre Berechtigung und niemand das Recht, Menschen zu verurteilen, die davon Gebrauch machen. Schließlich leiden viele Menschen (Frauen und Männer!) oft jahrelang unter vermeintlichen Makeln - auch wenn es oft nur sie selbst sind, die diese "Makel" als solche empfinden. Wenn Beauty-Docs also mit modernen, minimalinvasiven Methoden ohne Narkose aufwarten, gerne her damit.

Die 20-Minuten-Nase

Statt einer teuren Nasen-OP gibt es jetzt die Möglichkeit, die Nase in Form zu "spritzen". Mit der neuartigen, Methode gleicht Dr. Hajnal Kiprov Höcker aus oder formt Nasenspitzen neu. Der Eingriff dauert nur maximal 20 Minuten und der Patient benötigt keine Narkose. „Das Ergebnis ist sofort sichtbar und hält etwa eineinhalb bis zwei Jahre", so Dr. Kiprov. So muss man nicht ein Leben lang mit einer Nase herumlaufen, mit der man plötzlich nicht mehr man selbst ist. Oder wussten Sie, dass die Nase als Alleinstellungsmerkmal des Gesichts so bedeutend ist, dass man nach einer Korrektur etwa ein Jahr braucht, bis man sich an die Veränderung gewöhnt hat? Eben.

Das Ergebnis im Vorher-Nachher Vergleich:

PR Bilder Nase vorher

 PR Bilder Nase nachher

 

Die Anwendung der Methode ist bei allen PatientInnen mit folgenden Nasenproblemen möglich:

- schiefe Nase

- Höcker

- Vertiefungen

- abgesunkene Nasenspitze

Verwendet werden ausschließlich sichere Materialien wie Hyaluronsäure und Eigenfett. Nebenwirkungen gibt es so gut wie keine. Schwellungen und Rötungen sind wahrscheinlich, manchmal entstehen auch kleine blaue Flecken auf der Nase, die aber nach ein paar Tagen verschwinden.

Der Preis liegt zwischen € 260,– und € 470,–.

Infos unter: Privatklinik Kiprov,  Maxingstrasse 44, 1130 Wien, Tel:  0043 1 877 52 15, www.kiprov.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

2 Kommentare
Gast: sibillek
08.02.2017 09:46

sicher sein

Der Beitrag ist echt interessant. Mein Mann hat lange überlegt, ob er sich einer <a href='http://www.hno-zentrum-hagen.de/leistungsspektrum/ambulante-operationen/nasen-op/' > Nasen OP</a> unterzieht. Schließlich wurde er bei uns in NRW fündig. Man sollte sich echt bei dem Dienstleister sicher sein, bevor man etwas an sich machen lässt. Aber Dank dem Internet kann man ja mittlerweile vieles online vergleichen.

Gast: Sandra Friedrich
04.08.2016 14:45

Gute Alternative zur Nasen OP?

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für das Interview! Ich bin 22 und schon seit ich denken kann unzufrieden mit meiner Nase. Es meinen zwar alle zu mir, dass ich übertreibe aber ich habe einen leichten Höcker auf der Nase, der mich einfach wahnsinnig stört. Ich habe gelesen, dass die OP unter Vollnarkose durchgeführt wird und man im Normalfall eine Woche lang einen Gips und dann nochmal eine Woche ein Pflaster tragen muss (genauere Infos zu der OP habe ich zum Beispiel hier gefunden: http://www.drhundt.at/leistungen/nasenkorrektur/"" target="_blank">http://www.drhundt.at/leistungen/nasenkorrektur/" target="_blank">http://www.drhundt.at/leistungen/nasenkorrektur/" target="_blank">http://www.drhundt.at/leistungen/nasenkorrektur/ oder auch bei Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rhinoplastik)."" target="_blank">https://de.wikipedia.org/wiki/Rhinoplastik)." target="_blank">https://de.wikipedia.org/wiki/Rhinoplastik)." target="_blank">https://de.wikipedia.org/wiki/Rhinoplastik). Das hat mich bis jetzt doch immer etwas abgeschreckt (vor allem die Fotos!!) und meine Familie und Freunde unterstützen mich da auch gar nicht und meinen, dass ich danach eventuell immer noch unzufrieden sei weil bei mir ja eigentlich nicht unbedingt Bedarf bestehe (aus ihrer Sicht nicht meiner). Mit der Hyaluronsäure wäre es aber vielleicht wirklich etwas anderes, da der Eingriff nicht so groß ist und es auch nicht dauerhaft ist. Und 250-400 Euro wären auch noch verkraftbar…

Liebe Grüße
Sandra