< Zur Mobilversion wechseln >

Natürlich ausgeglichene und schöne Haut

Keine Lust mehr auf schädliche Inhaltsstoffe und synthetische Zusätze in eurer Kosmetik? Ihr seid euch nicht sicher, was es mit Naturkosmetik auf sich hat? Wir verraten, was es dabei zu beachten gibt.  - WERBUNG -

Pflege(Wienerin)

Ob lokal angebautes biologisches Gemüse oder Kleidung aus fairer Biobaumwolle – der Trend zu Natürlichkeit hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass wir bewusster über Kaufentscheidungen nachdenken und vermehrt Acht geben, was wir in oder an unseren Körper lassen. Auch vor dem Gebiet der Kosmetik hat diese Entwicklung nicht Halt gemacht. Doch worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen konventioneller und Naturkosmetik? Wir geben Antworten auf die häufigsten Fragen.

Wie ist Naturkosmetik zu verwenden?

Genau wie bei der Anwendung von konventioneller Kosmetik gilt auch hier: Die tägliche Gesichtspflege ist der erste Schritt zu schöner, ausgeglichener Haut. Am besten, du findest deine Lieblings-Pflegeroutine und bleibst dabei – denn nur konsequente Reinigung und Pflege lässt deine Haut gesund und strahlend aussehen. Am besten, du orientierst dich an diesen 3 Schritten:

  • Reinigen:
    Befreie deine Haut morgens und abends von Schmutz, Talg und Make-up.

  • Tonisieren:
    Verschließe deine Poren nach der Reinigung mit einem porenverfeinernden Tonic, das deinen pH-Wert neutralisiert.

  • Pflegen:
    Eine individuelle, auf deine Bedürfnisse abgestimmte Pflege versorgt deine Haut mit allem, was sie braucht

 

Woher kommt das Spannungsgefühl und ist es normal?

Synthetisch basierte Kosmetik enthält unter anderem Paraffine und Silikone, die sich wie ein Film über die Haut legen. Dieser agiert als Schutz, durch den die Haut das Gefühl bekommt, nicht selbst für ihr Wohlbefinden arbeiten zu müssen. Sie wird inaktiv und faul und verlernt praktisch, selbst Wirkstoffe zu produzieren, die ihren natürlichen Schutz gewährleisten.

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Naturkosmetik hingegen ziehen schneller in die Haut ein und überziehen sie nicht mit einem solchen Film. Die Haut wird so gefordert, selbst aktiv zu werden, Talg und den natürlichen Hydrolipid-Mantel (ihr natureigener Schutzschild) zu produzieren. Je mehr Wirkstoffe eine Naturkosmetik-Creme enthält, desto stärker werden diese von der Haut aufgesogen. Dadurch kann zu anfangs ein ungewohntes, leichtes Spannungsgefühl an der Hautoberfläche entstehen. Aber kein Grund zur Sorge – die Haut braucht rund 28 Tage, um sich zu erneuern. Gönn dir diese Zeit, wenn du deine Kosmetik-Produkte umstellst – danach sollte sich deine Haut an Naturkosmetik gewöhnt haben, das Spannungsgefühl vergeht und wird durch ein völlig neues Hautgefühl ersetzt.

 

Woran erkenne ich Naturkosmetik-Produkte?

Es gibt unterschiedliche Gütesiegel, welche geprüfte Naturkosmetik kennzeichnet und nachweisbare Qualitätsstandards sichert. Eines dieser Gütesiegel ist NATRUE. Die international gültige Auszeichnung steht für umfassend zertifizierte Naturkosmetik, garantiert höchste Produktqualität, natürliche Inhaltsstoffe und umweltfreundliche Praktiken.
Alle von NATRUE ausgezeichneten Marken sind:

  • Frei von Parabenen, Mineralölen & Silikonen
  • Frei von synthetischen Duft- und Farbstoffen
  • Tierversuchsfrei

 

Master Lin

 

Was ist TCM Naturkosmetik?

Die chinesischen Kaiserinnen waren dafür berühmt, ihre Schönheit mithilfe geheimer, ganzheitlicher Rezepturen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bis ins hohe Alter zu bewahren. Ihre Schönheitsgeheimnisse bilden heute die Basis der zertifizierten Naturkosmetik-Marke Master Lin aus Österreich. Hier wird das umfangreiche Wissen der TCM mit dem Beauty-Knowhow des 21. Jahrhunderts verknüpft. Die Master Lin-Produkte basieren auf dem Prinzip des Gleichgewichts aus Yin und Yang und enthalten immer Inhaltsstoffe aller 5 Elemente – die Produkte sind vollkommen ausgewogen und daher für jeden Hauttyp geeignet. Sie enthalten erlesene, kostbare Zutaten wie Feingold, Perle und fernöstliche Heilkräuter und bringen die Haut dank der harmonisierenden Eigenschaften zurück ins Gleichgewicht.