< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Helena Rubinstein im Jüdischen Museum: Die Geschichte einer erfolgreichen Frau

Am Anfang war eine, die nicht heiraten wollte. Eine 24-jährige polnische Jüdin aus Krakau, die 1896 nach Australien floh, statt sich einen Mann zu nehmen. Zwanzig Jahre später besaß Helena Rubinstein ein Kosmetik-Imperium. Das Jüdische Museum hat der ersten Self-Made-Millionärin der Welt jetzt eine Ausstellung gewidmet.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.