< Zur Mobilversion wechseln >

Bikinizone: 5 Tipps, die das Wachsen des Intimbereichs erträglicher machen

von

Nein, die Enthaarung der Intimzone ist kein Zuckerschlecken. Trotzdem gibt es ein paar Tricks, die die Prozedur erträglicher machen. Wir verraten, wie es (leichter) geht!

5 Tipps, die das Intimwaxing erträglicher machen

PflegeRed.(Wienerin)

1. Die Haut vorbereiten

Ausgetrocknete, rauhe oder rissige Haut schuppt und schmerzt. Ist so.  Genauso, wie sich Haare bei der Rasur besser entfernen lassen, wenn die Haut warm und weich ist, ist es auch beim Intimwaxing. Am besten schon ein paar Tage vor dem Termin die Haut im Intimbereich nach dem Duschen mit speziellen After-Shave-Ölen oder reichhaltigen Cremes massieren. Das macht Haare und Haut weich und sorgt für weniger Reizungen.

 

2. Haare kürzen

Ja, eine gewisse Länge müssen die Haare zum Wachsen schon haben. Sind sie aber zu lang, verkleben sich Wachs oder Zuckerpaste (beim Sugaring) in den Haaren und es wird eine pickige Angelegenheit. Ist zwischen den Terminen zu viel Zeit vergangen, die Schamhaare besser nochmal mit dem Trimmer kürzen und dann zum Waxing-Termin. In vielen Studios erledigt das auch die Depiladora gleich mit.

 

3. Eingewachsene Haare nicht selbst entfernen

Achtung bei eingewachsenen Haaren -  wer selbst anfängt die kleinen Pickelchen auszudrücken, hat bald große rote Krater die sich entzünden. Übriggebliebene Haare die einzuwachsen drohen nur dann entfernen, wenn sie mit der Pinzette noch gut fassbar sind. Sollten sie schon unter der Haut sein, lieber die Fachfrau mit sterilem Besteck arbeiten lassen.

 

Erfahrung: 6 Dinge, die ich gerne vor dem ersten Intim-Waxing gewusst hätte

Alle 7 Bilder anzeigen »

 

4. Nicht während der Periode enthaaren

Während unserer Periode ist die Haut oft gereizt, das Gewebe druckempfindlich und die Laune im Keller. Grund ist der veränderte Hormonhaushalt im Körper, der uns an 3-5 Tagen im Monat zu schaffen macht. Abgesehen davon, dass es unangenehm ist, sich während der Periode in der Schmetterlingsposition (man liegt auf dem Rücken, die Fußsohlen aneinander, die Knie fallen auseinander) vor einer Depiladora hinzulegen, ist einfach alles anfälliger für Schmerzen. Warum also quälen? Lieber eine Woche warten und dann im antizyklischen Rythmus zur Periode wachsen lassen. Das spart Peinlichkeit und Schmerz.

 

4. Zucker statt Wachs

Tipp für besonders empfindliche Haut: Zuckerpaste statt Wachs! Beim Sugaring wird statt heißem Wachs Zuckerpaste verwendet, die kalt auf die Haut aufgetragen wird und zu wesentlich weniger Reizungen führt. Besonders im Intimbereich ist es schmerzhaft und unangenehm, wenn eine schon enthaarte Stelle wieder und wieder mit heißem Wachs in Berührung kommt um auch wirklich alle Härchen zu entfernen.

Durch die schonende Anwendung entstehen nach der Enthaarung weder Pickelchen noch gerötete Haut. Ideal für empfindliche Hauttypen!

 

VIDEO: Beim Frauenfußballverein USC Landhaus

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen