< Zur Mobilversion wechseln >

Maßgeschneiderte Pflege: Das Pflegewunder von Perchtoldsdorf

von

Theresa Friedrich stellt in Perchtoldsdorf maßgeschneiderte Gesichtspflege her. Die individuelle Pflege Derma ID ist ein Segen für Menschen mit irritierter oder unreiner Haut.

PflegeMartina Parker(Wienerin)

Ehrlich gesagt reagierte ich zunächst sehr zurückhaltend, als man mir erstmals ein Pflegeprodukt von Derma ID made in Perchtoldsdorf unter die Nase hielt. Es sah im 08/15-Pumpspender tatsächlich etwas "handgestrickt" aus. Später erfuhr ich, dass die Auswahl an schicken Pumpspendern begrenzt ist, wenn man Kleinunternehmerin ist und nicht hunderttausende Stück davon ordern will oder kann.

Und "handgestrickt" ist Derma ID tatsächlich, aber im besten Sinne des Wortes. Hinter der jungen Brand steckt die Pharmazeutin Theresa Friedrich (32), die das professionelle Cremeanrühren in ihrer Ausbildung von der Pike auf gelernt hat.

 Pharmazeutin Theresa Friedrich

Theresa Friedrich, die selbst mit einer extrem empfindlichen Haut zu kämpfen hat, fand es schwierig eine passende Gesichtspflege zu finden. Denn einerseits legt sie Wert auf biologische Zutaten, andererseits auf ein Herstellungsverfahren nach medizinischen Standards. Und das ist im Bereich der Naturkosmetik nicht selbstverständlich. Verträglichkeit war der wichtigste Punkt auf der Agenda. Deswegen steckt in ihrer Pflege Derma ID auch kein Alkohol, keine Tenside und nur besonders reizarme Wirkstoffe und Konservierungsmittel.

 Die Produkte von Derma ID sind besonders hautverträglich

In der Produktentwicklung sitzt Theresa Friedrich tagelang über pharmazeutischer Literatur und sucht nach passenden Ölen und Komponenten, die auch Mimosenhaut gut verträgt. Und dabei kommt - so abgedroschen das klingen mag - nur das Beste in den Tiegel, was der Rohstoffmarkt hergibt. Denn die Qualitätsunterschiede bei den Kosmetik-Rohstoffen sind größer als man gemeinhin denkt.

As Pharmazeutin versteht Theresa Friedrich die Zutatenlisten auf Kosmetikprodukten richtig zu deuten.

"Die Bio Eigenmarken der Drogeriemärkte, sind gute Einstiegsprodukte für alle mit schmalem Budget. Sie sind korrekt formuliert und haben als Trägeröl oft günstiges Sojaöl, das bei der Sojaverarbeitung in größeren Mengen anfällt," so das Urteil der Expertin.

Richtig ärgerlich wird Theresa Friedrich nur, wenn man ihr einen Luxuscreme um mehreren 100 Euro unter die Nase hält und die INCI Deklaration verrät, dass der Inhalt keine 50 Cent Wert ist.

Womit wir auch gleich bei der Preisgestaltung von Derma ID sind. Die Produkte, die man auch über den hauseigenen Onlineshop bestellen kann, bewegen sich grob zwischen 25 und 150 Euro und sind somit eher üppig angesetzt. Das relativiert sich aber schnell, wenn man erfährt, dass als Trägeröl z.B. ein besonders hochwertiges Bio-Weizenkeimöl eingesetzt wird, das auf dem Rohstoffmarkt mit 90 Euro pro Liter gehandelt wird und kein billiges Silikonöl wie in vielen Prestigepflegen. Es kommt recht glaubwürdig rüber, dass der Preis ein Resultat der Inhaltsstoffe ist. Und die Wiederkaufsrate scheint das zu bestätigen.

Derma ID gilt mittlerweile als Geheimtipp für Menschen, mit empfindlicher und unreiner Haut. Besteseller sind auch die Produkte für Mütter und Kinder.

Besonders beliebt sind die sogenannten Haute Couture Cremes, die im Labor individuell und auf den persönlichen Hautzustand abgestimmt, gemischt werden.

In einem ersten Schritt analysiert die Pharmazeutin die Haut ihrer Kunden mittels detaillierter Fragebögen und im persönlichen Gespräch. Damit werden der derzeitige Hautzustand und die individuellen Wünsche abgeklärt. Nach der Auswahl der Pflegebasis (leichtgewichtig, normal oder reichhaltig) fügt die Pharmazeutin dieser die benötigten Inhaltsstoffe zu. Dabei kann gezielt auf Hautprobleme wie Akne und Trockenheit, oder den Wunsch nach Anti-Aging-Pflege eingegangen werden. Zum Abschluss wird entschieden, ob die frisch angerührte Creme parfümiert sein soll oder nicht.

Mein Fazit: Ich habe mich für die reichhaltigste Textur entschieden und diese mit feuchtigkeitsspendenden und straffenden Wirkstoffen anreichern lassen. Die Creme wurde nach meinem Wunsch mit natürlichen Duststoffen parfümiert und riecht herrlich nach Ylang Ylang. Die Textur ist sahnig. Nach zirka 12 Stunden setzten sich an der Oberfläche winzige Öltröpfchen ab. Ein mögliches Phänomen, auf das ich im Vorfeld hingewisen wurde, da bewusst sehr geringe Mengen an Emulgator verwendet werden. Das Pflegegefühl ist toll und die Haut wirkt auch Stunden nach dem Auftragen gesättigt und genährt. Tolles Produkt, tolle Produzentin. Meine Cremes werden künftig statt aus Paris wohl aus Perchtoldsdorf kommen.

 

 VIDEO: Alma Babypflege, made in Austria

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen