< Zur Mobilversion wechseln >

Deotest: Diese Alufreien Deos halten uns im Sommer frisch

Was können Alufreie Deos?

Heute werden auch in Aluminiumfreien Deos Wirkstoffe eingesetzt, die die schweißzersetzenden Bakterien hemmen, die für den unguten Geruch verantwortlich sind. Dafür wird mit antimikrobiellen Wirkstoffen gearbeitet oder es werden pflanzliche Wirkstoffen wie z.B. Chitosan, Kokosöl oder Sheabutter eingesetzt. Der Frischeduft kommt meistens von ätherischen Ölen oder herkömmlichen Duftstoffen.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen

1 Kommentare
chaki@aon.at
28.07.2016 12:43

Deos ohne Aluminiumsalze - böse Erfahrungen

Obwohl ich nicht übermäßig transpiriere, habe ich mit solchen Deos (Nivea und Sebamed) böse Erfahrungen gemacht. Während meiner Spanien-Rundreise musste ich feststellen, dass sowohl Shirts als auch Unterwäsche täglich nassgeschwitzt waren, was zu einem ausgeprägten Unwohlsein meinerseits führte. Daher mein Resümee: also wieder Deos mit Aluminiumsalzen zu verwenden, denn diese wirken zuverlässig.