< Zur Mobilversion wechseln >

Mascara: 7 Mascara-Tipps bei empfindlichen Augen

von

Für Menschen mit sensiblen Augen ist die Suche nach der richtigen Mascara oft endlos. Wir haben die besten Tipps!

Frau mit Mascara-Bürstchen in der Hand

Make UpRed.(Wienerin)

Für sensible Augen ist die Suche nach der richtigen Mascara oft endlos. Wir haben die wichtigsten Tipps der New Yorker Star-Dermatologin Catherine Orentreich.

1. Auf die Marke achten

Auch wenn das Ausprobieren von Make-up Spaß macht: Mit empfindlichen Augen sollte man auf Spezialprodukte für sensible Augen setzen und dann dabei bleiben. Marken wie Clinique, La Roche Posay oder auch zertifizierte Naturkosmetikmarken wie Dr. Hauschka oder Lavera haben spezielle Mascaras für hochsensible, empfindliche Augen und Allergikerinnen im Sortiment.

2. Make up Tools regelmäßig reinigen

Viele Reizungen kommen nicht von Produkten selbst, sondern von schlecht (oder zu selten) gereinigten Make-up Tools. Wer mit Mascarabürstchen, Pinsel und Co täglich im Augenbereich werkt, sollte penibel auf Sauberkeit achten. Schlecht gereinigte Make-up Tools können Bakterienherde sein, die die Augenpartie immer wieder neu reizen.

3. Seine Haut kennen

„Die Haut rund um die Augen ist extrem dünn und reagiert auf Umwelteinflüsse und wegen ihres geringeren Öl-Anteils schnell gereizt.“, erklärt Clinique Dermatologin Catherine Orentreich. Pollen, die falsche Creme oder ein unverträgliches Make-up Produkt tun dann ihr Übriges. „Rund um die Augenpartie verwenden Sensible am besten parfumfreie Produkte um die Augen nicht zusätzlich zu reizen.“, so Orentreich.

4. Auf Allergiegetestete Produkte achten

Wimpern haben (so wie alle Haare und Härchen auf unserem Kopf oder Körper) eine natürliche Kapillarwirkung, das bedeutet sie "saugen" die Flüssigkeiten oder Produkte, die mit ihnen in Berührung kommen, ein Stück nach innen. Für Mascara bedeutet das, dass auch der Wimpernansatz, die Wimpernkanälchen und unsere Schleimhäute mit den Produkten in Berührung kommen. Auch dann, wenn wir das Produkt gar nicht bis zum Wimpernkranz auftragen. Grundsätzlich sind alle im Handel erhältlichen Produkte routinemäßig Allergiegetestet. Trotzdem sollte man (siehe Punkt 1) Spezialprodukte für sensible Augen, ohne reizende Inhaltsstoffe verwenden.

 

Wimperntusche: Die besten Tipps, um die passende Mascara zu finden

Alle 9 Bilder anzeigen »

 

5. Sanft abschminken

Wer Augen Make-up wieder entfernen will, setzt am besten auf milde Reinigungsprodukte wie Mizellenwasser. Mit Hilfe der Mizellen-Technologie löst sich das Produkt wie von selbst, ohne viel Reiben (was wiederum die Augen reizen würde). Viele Produkte sind mittlerweile auch mit warmem Wasser abwaschbar, sodass gar kein Abschminkprodukt verwendet werden muss.

6. Beim Schminken keinen Nagellack tragen

Hört sich vielleicht komisch an, ist aber dermatologisch erwiesen: „Das in vielen Nagellacken enthaltene Formaldehyd kann für sensible Augen ein Trigger sein“, erklärt Catherine Orentreich. Im Zweifelsfall: Nagellack runter und erst dann die Finger in den Augenbereich.

7. Alle 6 Monate die Mascara wechseln

Auch Make-up Produkte haben ein Ablaufdatum. Je öfter man sie verwendet, desto mehr Schmutz und Bakterien kommen unweigerlich in die Packung. Spätestens nach 6 Monaten gibt es keine Ausrede mehr für einen Tausch!

 

VIDEO: Emma Watson - Shitstorm wegen Fotos mit Busenblitzer

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen