< Zur Mobilversion wechseln >

Frisch vom Friseur : Darum sehen deine Haare nie so schön aus wie nach dem Friseur

von

Wir haben drei Expertinnen gefragt, was wir mit unseren Haaren falsch machen - und herausgefunden, was uns wirklich zur Wallemähne verhilft.

HaareArnika Zinke(Wienerin)

Das Gefühl kennen wir alle: Nach einem (gelungenen) Friseur-Besuch kommt man glücklich nach Hause, das Haar glänzt und die Spitzen sind gesund. Doch kaum wäscht man das Haar einmal selbst, sind die alten Probleme wieder da: Stumpfes, glanzloses Haar, Frizz und fehlendes Volumen. 

 

Weil es uns allen so geht, haben wir uns auf die Suche nach Antworten gemacht. Bekommt es denn wirklich nur die Friseurin unseres Vertrauens so gut hin - oder verwenden wir tatsächlich einfach die falschen Produkte?

Sonja Thoma & Lisa Stejskal vom "No11 Hair Salon" und Kirsten Kunze, Geschäftsführerin des gleichnamigen Salons in der Wiener Jordangasse, haben uns ihre Tricks verraten und erklären, welche Fehler sie häufig bei ihrer Kundschaft beobachten.

 

1. Was mache ich falsch?

Tausend teure Haar-Produkte zuhause, doch deine Haare bleiben trotzdem spröde oder fetten ständig nach? Dann hast du vielleicht die falschen Produkte zuhause. "Selbst wenn die Pflegeprodukte passen, kann man hier beim Styling-Produkt auch vieles falsch machen. Manche Kundinnen kaufen Produkte für feines Haar – würden aber viel dringender Produkte für Feuchtigkeit benötigen. Hier ist Beratung vom Profi wirklich wichtig", berichtet Sonja Thoma.

Fragen beim nächsten Friseurbesuch zahlt sich also jedenfalls aus! Wer sich unsicher ist, sollte bei dem Profi ruhig auch mal nachhaken und kann so ganz einfach herausfinden, welche Produkte das Haar gerade tatsächlich benötigt.

 

"Wenn das Haar nicht gut behandelt und versorgt ist, wird jedes Styling schwer. Die Haare sind spröde, trocken, elektrisch und haben keine Sprungkraft. Somit kann ich stylen, was ich will, das Haar wird nicht gesund und schön aussehen", erklärt Profi-Friseurin Kirsten Kunze. Vielen KundInnen ist oft über lange Zeit nicht bewusst, dass sie falsche Produkte für ihr Haar verwenden - oder diese auch falsch benutzen.

 

Conditioner

Das gilt zum Beispiel für den Conditioner, der laut Kunze oft nicht ausreicht, um das Haar wirklich zu pflegen: "Ein Conditioner schließt das Haar nur oberflächlich, sorgt für Glanz, versorgt es aber nicht mit Nährstoffen. Wenn einmal wenig Zeit ist, ist der Conditioner natürlich erlaubt. Er ersetzt aber definitiv nicht die Kur!", weiß Kunze.

Die Folgen für das Haar sind fatal: Wer immer nur auf Conditioner setzt und keine Kur verwendet, trocknet das Haar auf Dauer aus.

 

Anwendung

Ein weiteres Problem besteht in der falschen Anwendung der Produkte, wie Sonja Thoma vom Friseursalon No11 berichtet: "Viele lassen die Produkte nicht lange genug einwirken. Mein Tipp: Man sollte Pflegeprodukte wie Conditioner und Maske ins handtuchtrockene Haar einmassieren". Damit die Produkte auch wirklich gründlich ins Haar verteilt werden, sollten sie mit einer Bürste eingekämmt werden, je nach Anleitung lange genug im Haar bleiben und schließlich gründlich ausgewaschen werden.

 

Kopfhaut

Besonders im Winter leiden viele Frauen unter trockener, schuppiger Kopfhaut. Was viele nicht wissen: Auch die Kopfhaut ist ein Teil unserer Haut, die mobil bleiben sollte und deswegen regelmäßige Massagen braucht. Das regt die Durchblutung an und stärkt auf Dauer auch die Haarwurzeln. Entsprechende Kopfmassagen vom Profi gibt es bei guten Friseuren bereits ab ca. zehn Euro (einfach mal nachfragen). Der Salon Kirsten Kunze bietet mit der Detox-Behandlung gleich eine maßgeschneiderte Kopfhaut-Beratung und anschließendes Service an (Preis auf Anfrage), das man mit den passenden Produkten von "BC Scalp Genesis" auch zuhause anwenden kann.

 

Doch auch ohne große Produktvielfalt kann man seiner Kopfhaut schnell Gutes tun: Einfach mal den Scheitel wechseln. Denn wer den Scheitel immer an der selben Stelle trägt, schädigt dadurch auch seine Haare!

 

2. In welche Produkte sollte ich investieren?

Natürlich sind auch die Profi-Produkte vom Friseur am "frisch vom Friseur"-Gefühl nicht ganz unschuldig. "Für eine hochwertige Gesichtscreme investiert man gerne – aber die richtige Haarpflege bleibt leider zu oft auf der Strecke", erklärt Sonja Thoma.

Daher lohnt es sich bei gewissen Produkten lieber etwas mehr zu investieren.

 

Kirstens Lieblinge:

"Wo ich keinen Cent sparen würde sind Heißgeräte wie Lockenstab oder Glätteisen. Mit solchen Geräten kann man massiven Schaden am Haar hinterlassen, der irreparabel ist". Kirsten empfiehlt daher Highend-Geräte z.B. von GHD, die ihr zufolge ohne schlechtes Gewissen benutzt werden können. "Da ich GHD-Partner bin, kann der Kunde/ die Kundin alle Geräte bei uns mit um minus 20% kaufen und hat auch die Möglichkeit bei Garantiefällen alles über uns zu regeln".

"Eines meiner absoluten Lieblings Finish-Produkte ist der "Volupt Spray" von Sebastian": Ein Spray für den Haaransatz vor dem Föhnen, er verleiht Volumen und lässt die Haare weniger schnell nachfetten.

Außerdem setzt Kunze auf einen Hitzeschutz vor dem Föhnen, der das Kämmen erleichtert (z.B. "Trilliant" von Sebastian).

Ihr Tipp: "Pflegeprodukte und Finish Produkte sind nicht ideal, um zu sparen, weil jedes Produkt eine Wirkung und Schutzfunktion hat. Ich empfehle hier einfach, das Sortiment Stück für Stück aufzustocken. Es gibt gerade tolle Weihnachtsaktionen, die gleich einen Großteil der Produktpalette abdecken": Beim Kauf eines Sebastian-Sets von Shampoo und Pflege, gibt's ein Haarspray oder Spitzenöl gratis.

 

Sonjas & Lisas Lieblinge:

No11 arbeitet als einziger Friseursalon Österreichs mit dem Salon-Spezialisten "Oribe" zusammen. Investieren würden sie in eine gute Stylingcreme zum Föhnen für zusätzliche Feuchtigkeit und Glanz (zum Beispiel: "Supershine" von Oribe).

Ein Geheimtipp für Beauty-LiebhaberInnen ist der "Dry-Texturizing Spray" von Oribe. "Dieser Spray ist Trockenshampoo, Volumenpuder und Fixierspray in einem – hat etliche Beautypreise gewonnen – und gehört in jedes Badezimmer", erklärt Thoma. 

 

3. Wo kann ich sparen?

Nun aber die gute Nachricht: Auch, wenn es sich wirklich lohnt für gewisse Produkte Geld in die Hand zu nehmen, gibt es auch Behandlungen, bei denen man viel sparen kann. 

 

Föhn & Bürsten

Beim Bürsten- und Föhnkauf darf man ruhig etwas sparen, empfiehlt Kunze. "Es muss nicht der teuerste und stärkste Föhn sein, die KundIn muss mit dem Gewicht und der Grösse klar kommen". Ähnliches gilt für Bürsten. Kunze empfiehlt Thermo-Bürsten, die sind benutzerfreundlicher als Modelle mit Borsten und sie lassen die Haare trocknen. 

Im No11 Hairsalon setzt man auf ein Modell aus "Nylon-Naturborsten-Gemisch", das entwirrend und antistatisch wirkt. Allerdings gilt auch bei den Bürsten: Die richtige Anwendung ist entscheidend! "Einer der häufigsten Fehler ist, dass eine strapazierende Bürste verwendet wird. Zu intensives Kämmen oder agressives Bürsten schädigt das Haar im schlimmsten Fall", so Thoma.

 

Haaröl

Thomas Tipp: "Viele Haaröle, die am Markt derzeit erhältlich sind, enthalten meist Arganöl oder eine Mischung mit Jojoba-Öl. Wer sich die Inhaltsstoffe hier genauer ansieht, kann so schon wesentlich günstiger eine ähnliche Pflege nachkaufen".

Wer auf künstliche Zusatzstoffe verzichten will, kann es auch mit Kokosöl probieren.

 

Die Expertinnen

Sonja Thoma & Lisa Stejskal

Das Co-CEO Mutter/Tochter-Duo Sonja & Lisa steht hinter dem Luxus-Salon "No11" in der Wiener Rotenturmstraße. Thoma zählt bereits seit Jahren zu den besten FrisuerInnen der Stadt und hat sich in diversen Topsalons einen Namen gemacht, Tochter Lisa ist das Gesicht hinter den YouTube-Kanälen Cutelifehacksde und meineversion

Mehr auf: no11.at,  Rotenturmstrasse 11/3.Stock, 1010 Wien

Sonja Thoma & Lisa Stejskal vom "No11 Hair Salon"

 

 

Kirsten Kunze

Der Salon KirstenKunze in der Jordangasse wurde im
Februar 2017 eröffnet. Neben Geschäftsführerin Kirsten arbeiten vier weitere Top-Friseure in dem Salon in der Nähe des Wiener Judenplatzes. 

Mehr auf: kirstenkunze.at,  Jordangasse 7, 1010 Wien

Kirsten Kunze

 

Haarpflege: Die besten Produkte für jedes Haar

Alle 6 Bilder anzeigen »

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen