< Zur Mobilversion wechseln >

Swoosh: Dieser 90er-Haar-Trend ist zurück und wir wollen nie wieder eine andere Frisur tragen

von

Auf Instagram derzeit hoch im Kurs: Der Swoosh. Eine Frisur aus den Neunzigern, die sich mit nur wenigen Handgriffen zaubern lässt.

Sex and the City

HaareRed.(Wienerin)

Wenn es etwas gibt, von dem wir nicht genug bekommen können, sind es Haar-Trends, die die Worte "einfach" und "schnell" quasi schon im Namen beinhalten.  

Genau wie bei dem Swoosh (englisch für "rauschen"), dem wohl besten Frisuren-Trend der 90er, der nun endlich zurück auf unseren Köpfen ist und verspricht die lässigste und gleichzeitig einfachste Trend-Frisur des Herbsts zu werden.

Frisurideen: 12 Frisuren, die jeder nachmachen kann

Alle 12 Bilder anzeigen »

So einfach geht der "Swoosh"

Wie schon Sarah Jessica Parker vor 20 Jahren wusste, ist für den Swoosh nicht viel zu tun: ein tiiiefer Seitenscheitel (ca. Ohrenhöhe) und ein leicht auftoupierter Ansatz ist alles, was man für die Frisur aus den 90ern braucht. 

Die Haare kann man vor dem Trocknen etwa mit einem Salzspray behandeln und diesen einkneten, das gibt den gewünschten "undone" Look und zaubert eine leicht-wellige, voluminöse Struktur.

 

Wer auf das Toupieren verzichten will (oder einen fettigen Ansatz kaschieren möchte), kann alternativ auch auf Trockenshampoo setzen. Das zaubert ebenfalls in wenigen Handgriffen Volumen im Ansatz.

Wer kann den Swoosh tragen? 

Besonders Frauen mit voluminösen oder lockigen Haaren können den Swoosh problemlos tragen. Je feiner und dünner die Haarstruktur, desto weniger gibt der Swoosh (leider) her.

 

Wenn der Seitenscheitel gezogen und der Ansatz toupiert ist, sollte das Ergebnis schließlich so aussehen: 

 

Finally in Italy! 🇮🇹

Ein Beitrag geteilt von Kenza Zouiten Subosic (@kenzas) am

 

Das Ziel: Ein möglichst natürliches Aussehen. Heißt: Je ungewollter und zufälliger das Ergebnis am Ende wirkt, desto eher ist das "Ziel" erreicht.

Die Frisur ist außerdem ideal für alle, die einen platten Ansatz kaschieren wollen und ein wenig Volumen im Haar zaubern wollen. 

 

Tipp: Damit die Frisur den ganzen Tag hält, empfiehlt es sich die Haare vor dem Trocknen mit Haarschaum zu festigen und in gewünschter Scheitelrichtung zu föhnen. Alternativ lassen sich die Haare in trockenem Zustand mit ein wenig Haarspray festigen.

 

NYC baby. 🖤

Ein Beitrag geteilt von Alessandra Ambrosio (@alessandraambrosio) am

Dreamiest cashmere sweater @zoejordanstudio 🖤 #ZoeJordan #Anzeige

Ein Beitrag geteilt von Marie von Behrens (@mvb) am

 

 Video: Nun endlich auch bei uns: Chromglänzende Nagellacke im Test

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen