< Zur Mobilversion wechseln >

Hair Hack: So werden Blondinen den lästigen Gelbstich los

von

Better blond: Fehler beim Haarefärben lassen die Mähne gelb werden. Mit diesen Tipps wird alles wieder gut.

So werden Blondinen den lästigen Gelbstich los

HaareRed.(Wienerin)

Ein kühles, strahlendes Blond ist der Wunsch. Doch matte, gelbe Strähnen oft die Realität. Wie das passieren kann? Ganz einfach: Durch Fehler im Bleichprozess. Beim Blondieren werden den Haaren ihre natürlichen Farbpigmente entzogen, um sie heller werden zu lassen. Dabei durchläuft der Aufhellungsprozess unterschiedliche Zwischenstufen, die das Haar in Nuancen wie Rot, Organe und Gelb erscheinen lassen. Dabei ist Gelb die letzte Stufe bevor das Haar blond wird. Ist es hingegen auch nach dem Färben beim unschönen Gelbstich geblieben, helfen nur noch diese Maßnahmen:

 

🎈#platin #sag #bye #zu #gelbstich #natur #glattehaare #glatt #langsam #wirst #du #platinblond #hammer #farbe

Ein von Extraordinary Hair by Miko (@envyhairbymiko) gepostetes Foto am

Einwirkzeit beachten:

Gelbe Haare sind in der Regel das Resultat einer zu kurzen Einwirkzeit der Blondierung. Es ist daher umso wichtiger, sich an die vorgegebene Einwirkzeit zu halten und zu kontrollieren, ob das Haar nach Ablauf dieser Zeitangabe die richtige Farbintensität und Helligkeit erreicht hat. Doch Vorsicht; viele Laien tappen genau bei diesem Schritt in die Farbfalle. Sie kontrollieren die Haarfarbe, stellen dabei fest, dass das Haar orange wirkt, erschrecken sich und waschen die vermeintlich orange Farbe sofort aus. Fehler! Die Blondierung hätte nämlich noch so lange wirken müssen, bis aus dem warmen Orange ein kühles Blond geworden wäre.

Abgestimmte Bleichmittel benutzen

In welcher Konzentration und Intensität eine Blondierung zusammengesetzt ist, hängt von der Grundfarbe der Haare ab. Dunkle Mähnen brauchen eine intensivere Aufhellungskur als von Natur aus helle Haare. Bei Blondierungen aus der Drogerie achten Sie also unbedingt auf die Packungsangaben. Hier ist vorgegeben für welchen Grundton sich die Blondierung eignet. Ist trotz ausreichender Einwirkzeit ein Gelbstich entstanden, könnte das Bleichmittel zu schwach konzentriert gewesen sein.

Nachfärben:

Das Nachholen der zu kurzen Einwirkzeit ist die zuverlässigste Methode, um den lästigen Gelbstich loszuwerden. Dafür trägt man die Blondierung erneut auf und lässt Sie sie exakt für die Zeit einwirken, die sie beim letzten Mal zu früh ausgewaschen wurde. Wichtig: Unbedingt in kurzen Intervallen kontrollieren, ob das Farbergebnis gelungen ist. Und: Immer das gleiche Blondierungs-Produkt verwenden! Andere Produkte arbeiten nämlich mit anderen Zusammensetzungen und Einwirkzeiten. Ein Produktwechsel könnte daher zu erneuten Farbfehlern führen.

 

Blorange: 11 Träume-Bilder der Trendhaarfarbe 2017 "Blorange"

Alle 11 Bilder anzeigen »

Blond-Wäsche

Ist der Gelbstich nur minimal, könnte das Auftragen einer erneuten Blondierung etwas zu intensiv wirken. Zur Aufhellung kann daher in diesem Fall bereits eine Aufhellungswäsche ausreichen. Hierfür wird einfach ein bis zwei Teelöffel (je nach Haarlänge) der Blondierung in das gewöhnliche Shampoo gemischt, die Haare damit gewaschen, kurz wirken gelassen und wie gewohnt ausgespült.

Silber-Produkte

Spezielle Silber-Shampoos, -Tönungen, -Kuren oder -Masken enthalten violette Farbpartikel, die sich auf die Haare legen. Als komplementäre Farbe zu Gelb wirken diese Partikel farbneutralisierend, so dass das Haar insgesamt kühler und heller erscheint. Jedoch waschen sich die Violett-Partikel nach spätestens zwei Wäschen wieder aus. Die Anwendung muss also regelmäßig wiederholt werden.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen