< Zur Mobilversion wechseln >

No Poo: Foto von Vox-Moderatorin: "Haare 8 Tage nicht gewaschen!"

von

Panagiota Petridou zeigt vor, dass es geht.

HaareRed.(Wienerin)

 

Mehr zum Thema

Der "No Poo"-Trend setzt sich immer mehr durch. Dahinter steckt die Annahme, dass häufiges Haarewaschen mit Shampoo die Talgdrüsen zu einer übermäßigen Produktion anregt – schnell fettende, ungepflegt wirkende Haare sind das Ergebnis. Die Alternative: die Haare gar nicht mehr mit Shampoo zu waschen - und wesentlich seltener. 

"Weder fettig noch juckt die Kopfhaut" 


Dass das funktioniert, zeigt jetzt auch Vox-Moderatorin Panagiota Petridou vor. Sie postete auf Facebook ein Foto von sich und schrieb darunter: "8 Tage lang Haare nicht gewaschen!" Und weiter: "Wow, weder fettig noch juckt die Kopfhaut und die Frise steht von alleine. Einfach toll."

 

Die Haare 8 Tage nicht gewaschen! Wow, weder fettig noch juckt die Kopfhaut und die Frise steht von alleine. Einfach...

Posted by Panagiota Petridou on Dienstag, 27. Dezember 2016

 

Ihre Fans sind begeistert und schreiben ihre eigenen Erfahrungen mit dem NoPoo-Trend unter den Beitrag. Eine Userin berichtet: "Ich mache auch Nopoo und benutze Haarseifen, Henna, Lavaerde (sehr selten) und Essigrinse. Ich habe sehr trockene Haare, ich muss also generell wenig meine Haare waschen. Bedeutet aber nicht dass ich nicht duschen oder Baden gehe in der Zeit. Mit Shampoo hatte ich immer Schuppen und mit denen habe ich mich schon in der Kindheit herumgeärgert. Teilweise war das richtig unerträglich schlimm mit Shampoo. Nun nicht eine Schuppe mehr." Eine andere schreibt: "Kann man trainieren, dass man die Haare nicht mehr so oft waschen muss.... Habe es jetzt geschafft nur einmal die Woche Haare zu waschen. Und früher jeden Tag."

 

Doch wer es Panagiota nachmachen will, muss Geduld beweisen. Es dauert einige Wochen, bis sich Kopfhaut und Haare an den neuen Rhythmus gewöhnt haben.

 

Mehr zum Thema: Warum wir Haare nicht mehr mit Shampoo waschen sollten.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen