< Zur Mobilversion wechseln >

Haarpflege: No Poo oder doch lieber natürliche Shampoos?

von

Haare nur mit Roggenmehl und Apfelessig reinigen - das kostet Überwindung. Zum Glück gibt es Alternativen.

HaareMartina Parker(Wienerin)

 

Eigentlich ist der No Poo Trend ein alter Hut. Schon 2013 wurden in den unendlichen Weiten von Blogistan Anleitungen zum Haarewaschen ohne Shampoo verbreitet.

Durch ein Video, das Green-Bloggerin Maddie / DariaDaria gemeinsam mit Christina Staudigl von Naturparfümerie und Reformhaus Staudigl drehte, ist das Thema wieder hochgeschwappt. 

 

Die Theorie der No-Poo-Anhänger: Zu Omas Zeiten wurden die Haare ungefähr alle zwei Wochen gewaschen. Oft wurde dafür auf den Inhalt der Speisekammer zurück gegriffen (Apfelessig, Natron, Bier). Heute waschen viele Menschen die Haare täglich mit Shampoo, was zu einer gereizten und fettigen Kopfhaut, Schuppen, Haarausfall und brüchigem Haar führen kann.

Als derzeit besonders beliebt scheint es, die Haare mit einer Paste aus Roggenmehl und Wasser zu waschen. Die Vitamine insbesondere das enthaltene B5 sollen die Kopfhaut besonders pflegen.

Das das alles wirkt, umweltfreundlich ist und Haare und Kopfhaut schont, ist unbestritten. Dennoch wünschen sich viele Frauen in Punkto Haarpflege eine komfortablere Anwendung und ein sinnlicheres Wohlfühlerlebnis.

Wir haben uns am Haarpflegemarkt umgesehen und natürliche Pflegelösungen gefunden, die ohne sythetische Wirkstoffe auskommen. Die verwendeten Tenside werden hier z.B. aus Zucker gewonnen.  

Urtekram

 (c) mb_le_iMac

Die dänische Haarpflegemarke Urtekram kommt ohne Silikone, Parabene oder petrochemischen Zusätzen aus. Sie ist 100 % vegan und bietet einen hohen Bio Standard zu einem besonders günstigen Preis.
Die Shampoos und Conditioner werde in der eigenen Naturkosmetik Produktion in Dänemark mit selbst gefertigten Pflanzenextrakten hergestellt.

Erhältlich bei www.ecco-verde.at, Bipa, denn’s Biomarkt, MaranVegan, Müller,
und im ausgewählten Bio-Fachhandel.

Ringana

Die vegane Frischekosmetik aus der Steiermark fällt uns in Produkttests immer wieder positiv auf. Das Ringana Shampoo kommt ganz ohne synthetische Zusätze aus und pflegt strapazierte Haare und sensible Kopfhaut mit wirkstoffreichen Pflanzenextrakten (z.B. Aloe Vera, Weizenproteinen) und hochwertigen Ölen. Eine besonders milde Tensidmischung auf Kokosöl-Traubenzuckerbasis reinigt sanft. Außer dem Shampoo gibt es noch eine pflegende Haarmilch. Wir warten schon gespannt auf weitere Produkte.

Erhältlich über Ringana Frischepartner oder im Webshop um € 16,-.

Grown Alchemist

Die beliebte Naturkosmetikmarke launcht nach zehnjähriger Forschung eine eigene Hair-Care Range. Dabei bemüht sich besonders um Pflegelösungen gegen die schädlichen Umwelteinflüsse, denen Haar und Kopfhaut ständig ausgesetzt sind. Denn das hektische Tempo des Alltags, Stress und Umweltschadstoffe können das Haar und
die Kopfhaut schwächen und zu Entzündungs-, Oxidations- und Alterungsprozesse in der Haarzellen und der
Kopfhaut führen. Als Gegenstrategie setzt die Marke auf traditionelle Pflanzenpower (Lavendel, Ringelbume und co. in Kombination mit High Tech Forschung). Erhältlich ab ca € 25 bei Staudigl.

 

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen