< Zur Mobilversion wechseln >

Dufttrend 2016: Chanel Nr 5 riecht jetzt anders

von

Das neue Chanel Nr 5 L´Eau 2016 ist ganz anders als seine strenge Großmutter aus dem Jahre 1921: Leichter, beschwingter, natürlicher. Martina Parker war bei der Präsentation in Grasse dabei.

BlogsMartina Parker(Wienerin)

 

Diese Reise war tatsächlich eine Überraschung, denn die PR-Damen von Chanel verrieten mir bis zum Schluss nicht, um was es bei ihrer Veranstaltung gehen würde.

Meine Vermutung, dass Hausparfümeur Olivier Polge, einen neuen Duft präsentiert, bei dem es - ob des Ziels (Grasse) und Zeitpunkt der Reise (Mai) - um die Mairose gehen könnte, wurden jedoch bestätigt.

Ich hatte allerdings keinen Chanel Nr 5 Ableger erwartet und wurde mit der Lancierung von Chanel Nr 5 L´Eau tatsächlich positiv überrascht.

Es war, als hätte Olivier Polge alles entfernt, was mich und andere Parfümliebhaber immer schon am legendären Original gestört hatte.

...so wie z.B. Überdosis künstliche Aldehyde, die in den 1920er Jahren revolutionär waren, aber so gar nicht zum aktuell sehr natürlichen Zeitgeist passen. Statt dessen setzt Olivier jetzt auf Aldehyde aus Zitrusfrüchten. Von der berühmten Mairose wurden nur einzelne Duftfragmente eingesetzt. Und auch der klassische Vanillefond ist schmeichelnden Holznoten gewichen. Das Ergnis: tatdellos.

Chanel Nr 5 L´Eau ist leicht, beschwingt, modern und tragbar und wird alle überzeugen, die das Original immer zu tantig fanden. Auch wenn ich generell kein Freund von Flanker bin - ich mag ihn. Einziges Manko: die Haltbarkeit könnte etwas besser sein.  Chanel Nr 5 L´Eau wird ab September 2016 in Österreich erhältlich sein. Und bevor Traditionalisten jetzt in Panik ausbrechen, das original Chanel Nr 5 wird es natürlich auch weiterhin geben.

 

Hier die schönsten Bilder vom Event.

 

Die Geschmackswelt von Chanel perfekt inszeniert.

 

Parfümeur Olivier Polge erklärt mir seine neueste Kreation.

 

Rosenpflücken will gelernt sein. Wichtig: Man muss auf die Bienen aufpassen, die sich in den Blüten verstecken.

 

Mairosen werden in Grasse von lokalen Produzenten extra für Chanel angebaut. 

 

Mairosen vor der Extraktion. Mithilfe eines speziellen Lösungsmittel wird ein Rosenduftkonzentrat gewonnen.

 

 Bitte fleißig teilen. Unter dem Instagram Hashtag #newchanel5 sind weitere Previewbilder zu finden.

  

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO