< Zur Mobilversion wechseln >

Beauty: 7 verrückte Beauty-Behandlungen, die 2017 in aller Munde sein werden

von

Verrückt klingen sie allemal, aber die Beauty-Industrie lässt sich eben immer neue Ideen einfallen.

BeautyRed.(Wienerin)

Die Beauty-Welt ändert sich stetig und ein Hype jagt den nächsten. Da sind schon manchmal ziemlich verrückt Behandlungen dabei! So mancher Beauty-Queen mag das zuweit gehen, andere fühlen sich pudelwohl mit ein wenig Hilfe für Haut, Brauen und Lippen. So oder so: jetzt wisst ihr Bescheid, welche Trends 2017 auf uns zukommen!

 

1) Microneedling

Shutterstock  Microneedling

Ok, der Name klingt schon mal sehr schmerzhaft - so wie die Behandlung auch ist, zumindest ein wenig: Beim Microneedling sticht ein kleines Gerät superschnell mit einer Nadel winzig kleine Löcher in die Haut.

 

Was das bringen soll? Die Mikrokanäle regen die natürliche Fähigkeit der Haut an, sich selbst zu heilen. Währenddessen werden Kollagen und Elastin produziert.

Microneedling-Geräte gibt es mittlerweile auch für zuhause, zum Beispiel hier. Durch die Behandlung soll die Haut auch aufgetragene Produkte besser aufnehmen. Seren und Cremen werden so von der Haut besser verarbeitet, was für einen frischen und straffen Teint sorgen soll.

 

2) Dermaplaning

Nach dem Dermaplaning könnt ihr "Hallo!" zu euer babyweichen Haut sagen! Es handelt sich um eine Form des Peelings, bei dem tote Hautschuppen und kleine Härchen abgetragen werden. Der Behandler oder die Behandlerin verwenden dafür eine kleine Klinge, die sanft über die Haut gestreift wird. Die angeregte Kollagen-Produktion der Haut soll dann den gewünschten Anti-Aging-Effekt bringen.

 

3) Tattoo-Entfernungs-OPs um Spots aufzuhellen

Die Technologie gibt es zwar schon lange, aber Tattooentfernungsbehandlungen werden nun auch gegen Hyperpigmentierung wie zum Beispiel Sonnenflecken oder Verfärbungen der Haut verwendet.

 

4) Microblading

Shutterstock

Wenn ihr bereit seid den Augenbrauen-Trend 2017 zumindest mal für ein Jahr zu fixieren, dann könnte Microblading für euch sein. Permanent ist es zwar nicht, aber es hält für circa ein Jahr: Dabei werden unter die Brauen kleine Permanent-Tattoos gemacht, die so prägnant und dünn aussehen sollen, wie natürliche Haare. Dadurch wirken die Brauen dichter - quasi die Antwort auf die übergezupften, megadünnen Augenbrauen der 90er. Wer also für ein Jahr auf Gels, Stifte und Bürsten verzichten will, gönnt sich ein Microblading.

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Augenbraue

Alle 10 Bilder anzeigen »
 

 

5) Lash Tattoo

Nicht nur Brauen können tätowiert werden, auch Wimpern! "Lash Enhancement Tattoos" lassen die Wimpern durch strategisch aufgetragene Pigmente auf dem Lid intensiver erscheinen.

Das Tattoo wird auch "unsichtbarer Eyeliner" genannt, weil es die Lücken zwischen den Wimpern auffüllt, wodurch sie dicker und dunkler wirken, ohne dass man eigentlich Make-Up tragen muss. Aufgetragen wird das Tattoo von einem computerisierten Gerät, nachdem die betreffenden Regionen betäubt wurden.

 

6) Vaginal Steaming

Vaginal Steaming ist quasi die Gesichtsbehandlung für die Vagina: Hier soll mit Kräuterdampf die Vagina entgiftet werden. Dabei werden therapeutische Inhaltsstoffe wie Basilikum, Ringelblume, Rosenblätter oder Wermut verwendet, die das Hormonniveau ausbalancieren sollen und eventuell sogar die sexuelle Lust anregen können.

 

7) Fillerina

Wer nicht so Lust auf Nadeln im Gesicht hat, für den mag Fillerina. Einer der neuesten Trends aus den USA. Es ist ein Füllungsgel für Haut und Lippen, bei dem Hyalauronsäure-Molkeküle mehrere Hautschichten durchdringt. Das soll Volumen geben und Falten reduzieren. Durch die hohe Konzentration ist es auch sehr feuchtigkeitsspendend für die Haut.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen