< Zur Mobilversion wechseln >

Braintwister

von

Es war das größte Brainstorming, das jemals in Österreich stattgefunden hat. Mehr als 300 Kreative aus dem In- und Ausland kamen nach Graz, um an der Veranstaltung „Braintwister“ teilzunehmen. Das Ergebnis: Über 1.000 Ideen zur Stärkung und Gestaltung der heimischen Kreativwirtschaft. Fortsetzung folgt!

Braintwister

HomepageVictoria Schubert(TypischIch)

Info

Info

  • Braintwister ist ein Kreativwirtschaftsprojekt des Wirtschaftsministeriums Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ), das im Rahmen von evolve der Initiative zur Innovations-
    förderung in der Kreativ-
    wirtschaft initiiert wurde.

Im Grazer Volkskundemuseum rauchten am 9. Juli die Köpfe: Innovatoren und Vordenker aus kreativen Branchen wie Design und Grafik, Medien, PR und Werbung, Multimedia, Musik, Mode, Film, Fotografie, Architektur und Kunst diskutierten über die Zukunft der Kreativwirtschaft.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage, wie das Netzwerk der Kreativwirtschaft ausgebaut und die Identität gestärkt bzw. damit auch die Sichtbarkeit der Kreativwirtschaft erhöht werden kann.

 

Kreatives Denken
Zur Ideensgenierung und -sammlung standen mehr als 50 Einzelevents mit Workshops, Präsentationen, Dia- und Filmvorführungen, Schauspiel, Musikeinlagen, Mode und Webtechnologien zur Auswahl. Jeder Teilnehmer konnte dabei aktiv an der Programmgestaltung teilnehmen, die Interaktion, der Ideenaustausch und das Netzwerken standen im Mittelpunkt. Im Rahmen des abschließenden großes Ideenfestival wurden schließlich mehr als 1.000 kreative Gedanken zusammengetragen.

 

Mehr Ideen
Der Braintwister in Graz soll nur der Auftakt für eine größer angelegte Initiative sein. Das Projekt wird demnächst auf der Neurovation-Plattform fortgesetzt. Erklärtes Ziel: Bis Ende September 10.000 Kreative zu erreichen, die mit ihren Ideen die Zukunft ihrer Branchen mitgestalten möchten. Die zehn besten Konzepte werden mit jeweils € 1.000 prämiert.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen