< Zur Mobilversion wechseln >

Der WIENERIN-Covermodel-Wettbewerb geht in die heiße Phase. Wir präsentieren die zweiten 15 Kandidatinnen, die es in die Vorauswahl geschafft haben! Hilf deiner Favoritin in die Finalrunde und gib ihr jetzt deine Stimme! Die Online-Votingrunde läuft bis 28. Mai 2018, 24 Uhr!

Durch die Teilnahme hast du die Möglichkeit, 10x2 Tickets für das große Finale zu gewinnen!

Wir bitten um Fairness im Rahmen von Gewinnspielen und Votings. Die Redaktion behält sich vor, bei Verdacht auf Manipulation im Rahmen der Stimmabgabe den Verlauf der Zugriffe zu prüfen und die Letztentscheidung gegebenenfalls selbst zu treffen.


Zwischenergebnis


Medina (Wien):
"Ich denke nicht, dass ich schön bin, aber interessant & das ist wichtig, meine ich. Ein Mensch, der seine Makel zu seinen Stärken macht, strahlt Selbstbewusstsein aus; nur die will ich weitergeben!"

6%

Vanessa (Wien):
"Ich würde das Cover der WIENERIN sehr gut repräsentieren, wirke sehr sympathisch auf Menschen, bin flexibel und offen für das Shooting und ich bin fotogen."


17%

Doris (Wien):
"Ein Traum wird wahr!"


7%

Ines (Deutschland):
"Weil ich Ausstrahlung,Humor und Charme besitze!"

2%

Elsa (Wien):
"Mit wird manchmal gesagt, ich wäre ein tolles Model, wenn ich doch bloß nicht so klein wäre. Ich finde, dass das nicht mehr an der Größe scheitern sollte. Und ich bin lieb und lustig!"

3%

Angelika (Tirol):
"Weils immer wieder schön ist, positive und sportliche Frauen in meinem Alter auf eurem Cover zu sehen und weil ich finde, dass meine Altersgruppe sehr kaufkräftig ist!"

5%

Anna (Wien):
"Ich bin arbeitende, studierende 3fache Mama und werde dieses Jahr süße Vierzig. Nachdem meine beiden jüngsten Töchter 2,5 und 4 Jahre alt sind hatte ich die letzten 4 Jahre kaum Auszeiten.... würde es somit ganz besonders genießen dabei zu sein. Was für mich spricht? Meine positive Lebenseinstellung, Authentizität, mein Humor, Lebenserfahrung, die Liebe zur Musik, meine Offenheit, ..."

2%

Jennifer (Oberösterreich):
"Weil ich meiner kleinen Tochter zeigen möchte, dass Ausstrahlung und innere Schönheit wichtiger sind als Modelmaße und man es mit ein bisschen Glück trotzdem auf das Cover einer wunderbaren Zeitschrift schaffen kann ... als ganz normale Frau und Mutter mit Augenringen - die jeden Concealer zum verzweifeln bringen :-)))"



15%

Claudia (Wien):
"Weil mein Mann und meine Jungs dann echt große Augen machen würden! :-)"

2%

Vivian (Wien):
"Ich bin ein kreativer Kopf und inspirire andere!"

7%

Charleen (Wien):
"Ich versuche es einfach und schaue, was dabei herauskommt. Glück ist keine Glücksache, sondern eine Folge richtiger Handlungen."







8%

Rosa (Wien):
"Als Wahl-WIENERIN würde ich perfekt aufs Cover passen! Wien hat mir meinen Traum erfüllt, mein Leben gerettet und mich zu dem gemacht, was ich heute bin: Selbstständige Goldschmiedin mit Geschäft und Label in der wunderschönen Josefstadt. Inspiriert von den Menschen und all den schönen Jugendstil-Ecken bin ich dankbar für jeden Tag, den ich hier verbringen darf."

2%

Melanie (Tirol):
"Ich weiß, was ich will und lasse mich nie unterkriegen. Ich bin nebenberuflich als Model tätig und liebe es, doch ich sehe auch, wieviele Frauen daran zerbrechen, weil sie sich sagen lassen, dass sie zu dick sind - das zerstört ihre Selbstwahrnehmung und sie vergessen, wie schön sie eigentlich sind. Ich trage keine 32/34 und so soll es auch bleiben, ich will mich als Charaktertyp durchsetzen und nicht als Kleiderstange. Und es wäre total schön, wenn mehr Diversität in den Magazinen herrscht."

3%

Victoria (Oberösterreich):
"Zu sagen, dass ich auf das Cover "muss" wäre eine Überschätzung, doch was ist das Leben wert, wenn man nie annähernd versucht hat, dem eigenen Traum nachzugehen und das Unmögliche möglich zu machen? In meiner Vergangenheit bin ich bei Vielem gescheitert und habe oft aufgegeben, doch meine Schwächen haben mich stark gemacht. Falls man mich für das Cover der WIENERIN auswählen würde, werde ich alles geben, um diese Aussage zu unterstreichen!"

1%

Sara (Wien):
"Ich brauchte ziemlich lange, bis ich akzeptiert hatte, dass ich wohl nie glatte, blonde Haare haben würde und dass meine Augenbrauen wohl immer bereits fünf Minuten nach dem Zupfen wieder nachwachsen werden. Doch was ich an Selbstakzeptanz bzw. Selbstliebe so schön finde, ist die Tatsache, dass sie ganz langsam, vielleicht nur mit einem kleinen Teil beginnt und sich dann über den ganzen Körper ausbreitet. Ich möchte auf das Cover der Wienerin, weil ich zeigen will, dass nicht jeder die typischen Features haben muss, um sich schön zu fühlen und dass unsere Besonderheiten, die Sachen, die uns vom ,,typischen'' und ,,konventionellen'', abheben, uns richtig schön machen. Konventionen brechen - das will ich versuchen."

20%
Diese Umfrage endet am Montag, 28 Mai 2018 23:59 Uhr.