< Zur Mobilversion wechseln >

5 Tipps für den perfekten Parfümkauf

Bei der Suche nach dem richtigen Duft solltest du nichts dem Zufall überlassen. Darum haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengetragen.

Advertorial02.11.2017 | 10:30 (Wienerin)

Die Suche nach einem neuen Duft ist alles andere, als Routine. Überraschungen bei Duftnoten, gefolgt von Glücksgefühlen, wenn einem die richtigen Duftakzente in die Nase steigt, können sich mit Frust bei der Suche nach dem Duft oft abwechseln. Damit dieser Frust gar nicht erst aufkommt, haben wir die wichtigsten Tipps für die Parfümsuche zusammengetragen.

 

1. Schau auf die Uhr

 

Dabei geht es in Zeiten von Onlineshops nicht um die Öffnungszeiten von Geschäften, sondern um unseren Körper. Laut unserem Biorhythmus ist um 17.00 Uhr die perfekte Zeit für einen Parfümtest. Warum? Unser Geruchssinn erreicht um diese Uhrzeit sein Hoch und ist am ausgeprägtesten.

 

2. Du bist Individuell – also riech auch so!

 

Jemandem aus dem Bekanntenkreis einen Duft nachzukaufen, ist eher schlecht. Die Duftnoten riechen an jedem Menschen anders. Die Gründe dafür sind vielfältig. Der ph-Wert der Haut, die Ernährung, der weibliche Zyklus – hier spielt vieles hinein. Umso wichtiger ist es, einen Duft zu finden, der beim Auftragen eine gute, wohltuende Stimmung erzeugt und sich im Laufe des Tages ideal entwickelt.  Erlesene, individuelle Düfte, die in diese Richtung gehen, findet man in der Oriental Essences Linie von Rituals. Mit Fleurs de L’Himalaya, Eau D’Orient oder Nuit a Marrakech entführen euch orientalische Duftnoten von Orchidee über Pfingstrose bis hin zu grüner Tee und mehr in eine neue Welt – am besten selbst ausprobieren!

 

 

 

3. Was sagt dir die Verpackung?

 

Meist geben schon Form oder Farbe des Flakons oder der Name des Duftes einen Hinweis auf die Duftrichtung.  Sinnliche Düfte sind fast immer Dunkelrot, Dunkelblau, oder Schwarz gehalten, frische Düfte in Grün oder Hellblau, romantische Parfüms in Rosa oder Weiß, feminine in Gold und Gelb, fruchtige in Pink oder Orange.

 

4. Nimm dir Zeit!

 

Wir kommen nochmals zum Faktor Zeit. Es dauert zirka eine halbe Stunde, bis sich der endgültige Charakter des Parfüms entwickelt hat. Es zahlt sich also aus, den Duft etwas wirken zu lassen. Praktische Alternative:  Nutze die Nachdenkpause für eine Tasse Kaffee und schnuppert immer wieder daran. Danach sollte es dir leichte fallen, den Lieblingsduft in vollen Zügen zu genießen und aus Überzeugung zu kaufen.

 

 

5. Frag deine Freundin!

 

Sollte trotz dieser Insider-Tipps in Sachen Parfumkauf Unsicherheit aufkommen, bleibt der letzte Tipp ein Dauerbrenner: So wie eine schlechte Frisur oder das falsche Makeup bei deinen Mitmenschen negative Assoziationen auslösen kann, muss auch das Parfum stimmen. Frag also einfach eine kritische, aber echte Freundin, wie dir das Parfum steht. Alternative: Einfach auf unsere Tipps verlassen!

Anzeige