< Zur Mobilversion wechseln >

Tipps für Jobeinsteiger

von

Gratulation, Sie haben den Job! Zur Freude über die neue Herausforderung kann sich schnell Unsicherheit gesellen. Werde ich von den anderen Kollegen aufgenommen? Kann ich alle Arbeitsaufgaben richtig erledigen? An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe? Wie der Einstieg in den neuen Job gelingt, verrät Bewerbungstrainerin Anna Wach.

HomepageVictoria Schubert(TypischIch)

Info

Info

  • Anna Wach leitet den Kurs „Bewerbung & Assessmentcenter“ am Bildungsforum Wien.

    Bildungsforum
    Das Bildungsforum - Gesellschaft für Aus- und Weiterbildung - ist integrierter Bestandteil einer der führenden Institutsgruppen im Österreichischen Bildungsbereich und als solche auch international tätig. Dieser Gruppe gehören zudem das IFS-Institut für Studentenkurse, das IFL – Institut für Lernhilfe und die Maturaschule Dr. Rampitsch an. Pro Jahr werden mehr als 12.000 Kurs- und SeminarteilnehmerInnen betreut.

Fragen, fragen, fragen

Beobachten und zuhören heißen die Zauberworte für die ersten Tage im neuen Job. „Beobachten Sie die Gesprächskultur sowie wichtige Abläufe und Prozesse im Unternehmen. Lassen Sie sich erklären, wer wofür zuständig ist", rät Bewerbungsexpertin Anna Wach. Auf diese Art können Sie eine Wissensdatenbank aufbauen und erkennen bald, wer auf welchem Gebiet Spezialist ist und an wen Sie Fragen richten können.


Machen Sie sich keine Gedanken darüber, ob Sie zu viele Fragen stellen. Es ist besser, einmal zu oft nachzufragen oder die Aufgabenstellung zu wiederholen, als Fehler zu machen. Das spart Zeit - für Sie und Ihre Kollegen. „Kein Vorgesetzter wird erwarten, dass man innerhalb von zwei Tagen das gesamte Unternehmen und seine Abläufe kennt", beruhigt Wach.


Während mehrmaliges Nachfragen kein Problem sein sollte, kommt es dagegen weniger gut an, wenn man den neuen Kollegen schon am dritten Tag die Welt erklären will.

 

Meet & greet

Abseits von Meetings und dem Büro lernt man die neuen Kollegen am schnellsten beim gemeinsamen Mittagessen oder in der Kaffeepause kennen. Wer dabei von sich selbst erzählt und sich aufgeschlossen zeigt, sollte schnell Anschluss finden.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen